WET – The Show oder: wie man eine Badewanne vielseitig nutzen kann…

WET The Show_GOP

*Presseeinladung* Ein bisschen haben wir schon gerätselt, als im Dezember die Einladung zu „WET – The Show“ in mein Postfach gesegelt kam. Ein Varieté in dem es vor allem um eins geht: WASSER! Wie soll das denn funktionieren? Was die dreizehn Artisten uns dann im Kehrwieder Theater in Hamburg geboten  haben, verschlug uns im wahrsten Sinne des Wortes den Atem.

Kulisse des nassen Spektakels bilden sechs Retro-Badewannen, in schummeriges blaues Licht getaucht. Sie bilden in den kommenden zwei Stunden den Rahmen für atemberaubende Akrobatik und mitreißende Showeinlagen zu fantastischer Musik.

Viele der Artistik-Einlagen werdet Ihr schon gesehen haben – die Art und Weise der Inszenierung aber ist neu. Und genau das macht WET – The Show so besonders.

WET The Show_GOP

Copyright: ©GOP Entertainment – Group/Alexander Dacos

 

Weltklasse-Unterhaltung für alle Sinne  

Die Künstler räkeln und strecken sich, tauchen ein ins nasse Element, kommen pitschnass wieder heraus und trotzdem gelingen ihnen Handstände, Saltos und Balanceakte der Extraklasse. Dabei fragen wir uns immer wieder: wie ist es möglich einen einhändigen Handstand auf einem glitschigen, triefnassen Badewannenrand zu machen ohne wegzurutschen?

WET The Show_GOP

Copyright: ©GOP Entertainment – Group/Alexander Dacos

Aber natürlich ist das längst nicht alles. Die Akrobatik wird immer wieder unterbrochen von kreativen Showeinlagen. Ein Wischmopp-Ballett, eine Opernsängerin, die 300 Jahre Musikgeschichte wieder aufleben lässt und witzige Comedy-Acts sorgen dafür, dass die Zeit wie im Flug vergeht.

Wer Glück hat (so wie wir), neben dem räkelt sich sogar nach der Pause ein halbnackter Mann (oder Frau) unter der Dusche. Mehr sei an dieser Stelle nicht verraten.

Warum Ihr WET – The Show unbedingt sehen müsst

Neben all´ der Weltklasse-Artistik punktet WET – The Show aber noch mit etwas ganz anderem. Denn sind wir ehrlich: wer schaut sich nicht gern wunderschöne halbnackte Männer und Frauen an, die sich wirklich sexy bewegen können. 😊

Unsere persönlichen Highlights des Abends waren die fast schwindelerregende Jonglage und die halsbrecherische Fuß- und Schleuderakrobatik ganz am Ende der Show. Aber auch die – mit wunderschöner Musik unterlegte – Trapeznummer im Regen bleibt uns in guter Erinnerung.

WET The Show_GOP

Copyright: ©GOP Entertainment – Group/Alexander Dacos

Das GOP Varieté, das die Show produziert, gibt an, dass weltweit bereits 1,5 Millionen Besucher das Spektakel gesehen haben. Gastiert hat die Show dabei unter anderem im Sydney Opera House und am Londoner West End.

Und nun also bis Ende März 2019 noch in Hamburg. Dabei könnte das gänzlich von Wasser umgebene Theater Kehrwieder in der Speicherstadt kein passenderer Ort sein.

Ok, die Tickets sind nicht ganz günstig. Aber ich verspreche Euch: Ihr werdet den Besuch nicht bereuen. Wassertropfen, die wie Diamanten funkeln, Musik, die noch lange im Ohr bleibt und spektakuläre Akrobatik von Weltklasse. WET – The Show ist ein Fest für die Sinne!

WET The Show_GOP 1

Copyright: ©GOP Entertainment – Group/Alexander Dacos

WET – The Show. Das müsst Ihr wissen:

WET – The Show gastiert noch bis zum 31. März 2019 in Hamburg. Wohin die Show im Anschluss touren wird, ist noch nicht bekannt. Tickets für das Kehrwieder Theater gibt es hier. Karten kosten zwischen € 59 – 69 Euro. Ich lege Euch das Familienspecial zu 149€ für 4 Personen (2 Erwachsene und 2 Kinder) ans Herz.

Das GOP Varieté mit Sitz in Hannover bietet seit 1992 Künstlern aus aller Welt eine Bühne. Mittlerweile gehören zu der GOP Entertainment Group sechs weitere Theater in Essen, Bad Oeynhausen, Münster, München, Bremen und Bonn.

Wenn Ihr genau wissen wollt, welches Konzept hinter den GOP Theatern steckt, schaut doch mal bei Mom´s Blog vorbei.

 

Schreibe einen Kommentar