Schwangerschaftsupdate 22 + 0 – wie geht es uns und welches Geschlecht haben die Zwillinge?

Ich hab´ Euch warten lassen, aber heute gibt es endlich das lange versprochene Schwangerschaftsupdate. Ich erzähle Euch ein bisschen darüber wie es mir im Moment geht, wie groß die Zwillinge derzeit sind und auch das Geschlecht erfahrt Ihr heute. Viele von Euch haben ja schon ganz süß mit gefiebert und fleißig auf Facebook geraten, welche Geschlechterkonstellation uns erwartet. Davon bin ich ganz gerührt – ehrlich – vielen Dank Ihr Lieben! Am Ende dieses Posts gebe ich dann auch noch den Gewinner des Überraschungspäckchens bekannt.

Ich bin jetzt bereits in Woche 23 – ganz genau bei 22 + 0 und habe damit schon über die Hälfte geschafft. Manchmal kann ich das kaum glauben. Es ging alles so schnell. Und jetzt soll schon wieder mehr als die Hälfte vorbei sein?

Das Bäuchlein wächst fleissig und ich trage eine richtig schöne Murmel mit mir herum. Im Gegensatz zur letzten Schwangerschaft ist der Bauch schon riesig. Mit der Motte hat man um diese Zeit fast noch gar nichts gesehen. Aber objektiv würde man zum jetzigen Zeitpunkt wohl sagen: man sieht das ich schwanger bin, aber der Bauch ist noch angenehm klein und ich schleppe noch nicht allzu viele Kilos mit mir rum. Ehrlich gesagt bin ich darüber auch gar nicht so traurig, denn ich bin dadurch noch sehr beweglich und fühle mich zum jetzigen Zeitpunkt kaum eingeschränkt.

IMG_7994

Lediglich auf dem Bauch schlafen ist nicht mehr drin, was für mich schon doof ist, weil ich eigentlich ein totaler Bauchschläfer bin. Aber ok, man gewöhnt sich ja daran.

Die Zwillinge sind immer noch fast gleich groß und mit 20/22 cm und ca. 319/350 g für dieses Schwangerschaftsstadium völlig normal entwickelt.

Die Bewegungen merke ich ja schon sehr lange, jetzt werden sie von Tag zu Tag kräftiger und auch die Motte kann schon fühlen, wie die Zwerge strampeln und boxen, wenn sie ihr kleines Händchen auf meinen Bauch legt. Sie ist wirklich sehr interessiert und fragt ganz oft nach, ob die Babys jetzt gerade schlafen oder wach sind, und ob sie mal fühlen kann.

IMG_7998

Außerdem findet sie es schön an meinem Bauch zu horchen. Sie sagt, das blubbert so schön 🙂 Und sie bringt regelmäßig ihre Spieluhr und legt sie mir auf den Bauch. Ich bin ganz verzaubert, wie süß sie an der Schwangerschaft teilnimmt.

Spieluhr

Ich kann die Zwerge in ihren Bewegungen auch wirklich auseinander halten – worauf ich vorher sehr gespannt war. Aber da ich weiß, wie sie ungefähr liegen, kann ich ganz gut einschätzen wer von beiden da gerade kräftig tritt. Der eine Zwilling ist etwas aktiver als der andere. Und ich mag die Vorstellung, dass sich die Babys schon im Bauch miteinander beschäftigen, sich berühren und aufeinander reagieren.

Meine Heißhungerattacken haben sich leider nicht gelegt. Ich habe immer noch ständig Lust auf Cola und Chips und dann wieder auf Gummibärchen und Burger. Und wie das immer so ist, dass was man nicht mehr darf, will man plötzlich unbedingt. Salami oder ein medium gebratenes Steak. Oder Sushi zum Beispiel. Darauf habe ich im Moment ständig Hunger. Also habe ich mir letzte Woche dann mal ein Vegi-Sushi gegönnt 🙂

IMG_3644

Ich hatte mich ja mit vielen von Euch schon auf Facebook darüber ausgetauscht, wie viel Koffein Ihr in der Schwangerschaft so zu Euch genommen habt. Ich trinke so gut wie gar keinen Kaffee mehr, seit ich schwanger bin – das fällt mir auch überhaupt nicht schwer, ich war auch vorher kein Kaffee-Junkie. Dafür gönne ich mir ab und zu ein großes Glas Cola. Und das genieße ich dann auch in vollen Zügen. Witzig dabei ist bloß, dass ich normalerweise – also wenn ich nicht schwanger bin – eigentlich nie Cola trinke und auch ganz selten mal Lust darauf habe.

Und trotzdem ich meinen Heißhungerattacken öfter mal nachgebe – Stichwort Chips und Burger 🙂 – habe ich Gott sei Dank bisher noch nicht so viel zugenommen. Insgesamt 5,5 kg. Mal sehen, was die Waage am Ende der Schwangerschaft anzeigt.

Alles in allem geht es mir sehr gut. Ich bin zwar abends echt erschöpft, habe manchmal blöde Rückenschmerzen und schlafe an mindestens einem Tag der Woche um spätestens 20.00 Uhr auf dem Sofa ein, aber alles in allem fühle ich mich rundum gut. Ich leide allerdings unter Sodbrennen (das kenne ich aus der Schwangerschaft mit der Motte nicht) und auch die Kurzatmigkeit macht mir hin und wieder zu schaffen. Aber dann komme ich eben nicht mehr so schnell zum Ziel – auf ein paar Minuten kommt´s ja nicht an. Ach ja, und die unreine Haut ist auch wieder da. Das kenne ich schon aus der ersten Schwangerschaft. Da war es allerdings noch extremer. Ist lästig und doof, geht aber Gott sei Dank nach der Geburt schnell wieder weg.

IMG_7996

Ich hoffe, dass es mir noch eine ganze Weile länger so gut geht, denn für Anfang Mai haben wir nochmal zwei Wochen Urlaub in Dänemark gebucht. Und darauf freue ich mich unheimlich. Noch mal zwei Wochen ausspannen und intensiv Zeit füreinander haben – wer weiß, wann wir das nächste Mal die Gelegenheit dazu haben.

Da wir ja schon wissen, in welchem Krankenhaus  wir entbinden wollen und dort auch schon angemeldet sind, bin ich im Moment recht entspannt. Ich habe mich damals mit der Motte dort schon super aufgehoben gefühlt und möchte daher mit den Zwillingen unbedingt wieder dorthin.

So, nun wollt´ Ihr aber sicher wissen, wer denn da in meinem Bauch tobt, oder? Zwei Mädchen? Zwei Jungs? Oder von jedem eins? Der letzte Ultraschall am vorletzten Donnerstag hat das wirklich ganz eindeutig gezeigt…

Die Motte hatte mit ihrem Wunsch bzw. ihrer Vermutung, dass da ein Bruder und eine Schwester in Mamas Bauch sind, Recht. Wir dürfen uns auf einen Jungen und ein Mädchen freuen. Und das tun wir auch – wie verrückt! Zwar war es uns nicht wichtig, welches Geschlecht die Zwillinge letztlich haben, aber ich mag die Vorstellung, dass ich auch ein klitzekleines bisschen Jungs-Mama sein darf. Und der Papa Motte freut sich auf Verstärkung 🙂

IMG_3834

So, und nun will ich Euch auch nicht weiter auf die Folter spannen, denn ich hatte ja über Facebook versprochen, dass ich unter allen von Euch, die die richtige Geschlechterkonstellation der Zwillinge erraten, eine kleine Überraschung verlose.

Von 102 Leuten die mit geraten haben, haben insgesamt 47 von Euch auf die Variation Junge – Mädchen getippt. Und auf eine kleine Überraschung darf sich freuen:

Kim Schaub

Sandra Peevor (geb. Wunsch)

Herzlichen Glückwunsch Euch Beiden. Ihr bekommt jeweils ein Päckchen mit einer Kleinigkeit, die jetzt aber noch nicht verraten werden soll. Bitte schickt mir Eure Adresse an familiemotte@email.de.

Allen anderen an dieser Stelle auch noch einmal ganz, ganz lieben Dank für die vielen, vielen lieben Worte  und besten Wünsche. Das hat mich wirklich unheimlich gefreut.

Übrigens konnten wir auf den letzten Bildern aus dem Bauch sehen, wie die Zwillinge am Daumen gelutscht haben. Ich war so gerührt. Mich haut es irgendwie immer noch vom Hocker, dass da so zwei fertige kleine Menschen aus meinem Bauch raus kommen werden. Das ist und bleibt ein Wunder, oder?

Das war´s erst mal wieder für heute. Gibt es hier auch Zwillingsmamas unter meinen Lesern, die ebenfalls ein Zwillingspärchen und schon ein älteres Kind haben? Ich bin so gespannt auf Eure Erfahrungen damit. Vielleicht habt Ihr Lust ein bisschen davon zu erzählen, wie die erste Zeit nach der Geburt so war? Das würde mich unheimlich freuen.

Lasst es Euch gutgehen Ihr Lieben!

Eure Anna

 

12 Comments

Schreibe einen Kommentar