Reise // Eine Welt voller Abenteuer: unser Tag im Legoland Billund (man war das kalt!!!)

Eigentlich wollte ich Euch schon letzte Woche von unserem Tag im Legoland Billund erzählen. Aber dann hatte ich eine Woche quasi null Internet und so musste der Beitrag bis jetzt warten 🙂

Für den Tag unseres Besuchs im Legoland Billund hatten wir einen echt frostigen Tag erwischt. Es war sowas von kalt und grau – aber wenigstens trocken. Da wir bereits zum vierten Mal im Legoland Billund waren hat uns das Wetter aber nicht so viel ausgemacht. Es war ein unheimlich entspannter Tag. Wenn man nämlich eigentlich schon fast alles kennt, muss man sich nicht hetzen und kann ganz in Ruhe durch den Park schlendern, ohne das Gefühl zu haben man würde etwas verpassen.

Legoland Billund

Großer Spaß für die Zwillinge!!

In diesem Jahr haben auch die Zwillinge schon richtig was vom Park gehabt. Deshalb sind wir tatsächlich sehr viele langsame Fahrgeschäfte gefahren, so dass sie fast überall dabei sein konnten. Das Tolle am Legoland Billund ist ja, dass der Park wirklich schon für die Allerkleinsten geeignet ist. Die beiden haben gestaunt und geplappert und immer ganz aufgeregt „Da!“ gerufen, wenn sie etwas Spannendes entdeckt haben. Es war so süß!

Da wir ja im Legoland Hotel gewohnt haben, konnten wir gleich von dort in den Park und mussten nicht am Eingang anstehen. Zuerst waren wir eine ganze Weile im DUPLO Land, während der Papa und ich abwechselnd die Ninjago World besucht haben.

IMG_8250

Das DUPLO Land ist besonders für ganz kleine Kinder toll! Es gibt viele ganz langsame und sehr kleine Fahrgeschäfte und einen großen kunterbunten Spielplatz.

Duplo

IMG_8262

Der Floh zum Beispiel konnte gar nicht genug vom DUPLO Express bekommen. Immer und immer wieder wollte er mit der kleinen Eisenbahn fahren. Und er konnte gar nicht verstehen, warum er immer wieder aussteigen und sich hinten anstellen musste.

Eisenbahn

Gleich neben dem DUPLO Land liegt die Ninjago World. Die hatte ich Euch ja letztes Jahr schon ausführlich vorgestellt. Besonders angetan hat es uns Großen da der Laserparcours Lloyd´s Laser Maze.

IMG_8248

Wenn richtig viel los ist steht man leider sehr lange an für – wenn man ehrlich ist – ein paar Sekunden Spaß. Aber die Idee ist einfach super. Man muss so schnell wie möglich einen Laserparcour durchqueren und darf dabei  – logisch – nicht die Laserstrahlen berühren. Also muss man kriechen, krabbeln, springen – egal.

IMG_8249

Hauptsache man kommt an. Und das macht echt so viel Spaß. Wer zu Zweit ist kann sogar gegeneinander antreten, denn es gibt zwei Parcoure die direkt nebeneinander liegen.

Grusel zwischen Legosteinen

Da die Zwillinge nicht so richtig wegzukriegen waren vom Spielplatz drehte die Motte irgendwann eine Runde auf dem Pferde-Karrussell in LEGOREDO Town.

IMG_8258

IMG_8261

Nachdem ich die Zwillinge dann auch endlich eingesammelt und im Kinderwagen platziert hatte, dürften die Kinder eine Tüte Popcorn knabbern, während der Papa sich im „Ghost – The Haunted House“ gruselte.

IMG_8271

Das ist tatsächlich ein Fahrgeschäft, dass wir noch nie gefahren sind. Man muss dort mit Lasern auf kleine blaue Geister schießen, ein Spiegelkabinett bezwingen und darf nicht den Verstand verlieren im Experimentierkeller des verrückten Professors. Hat man das alles überstanden, wartet am Ende ein 8 Meter hoher Free Fall, der alle Besucher dann wieder ins Tageslicht entlässt. Die Kinder waren derweil fasziniert von der riesigen Lego-Spinne.

Spinne

Und ich sowieso. Wenn man sich vorstellt, dass wirklich alle Figuren hier nur aus Legosteinen gebaut wurden und welcher Aufwand und Detailverliebtheit dahinter steckt ist das wirklich bemerkenswert!

Das Lego-Modell Sitting Bull in LEGOREDO Town zum Beispiel ist aus 1,4 Millionen Legosteinen gebaut und stand damit lange im Guinness-Buch der Rekorde als weltgrößte Legofigur. 2015 wurde er abgelöst vom Star Wars X-wing Starfighter (gebaut aus 5.3 Millionen Steinen). IMG_8270

Und hin uns wieder muss so ein Modell auch mal erneuert werden. 2015 zum Beispiel feierte der Mount Rushmore im Legoland Billund seinen 40. Geburtstag. Die Originalköpfe aus den 70ern wurden aber mittlerweile komplett ausgetauscht.

IMG_8269

Ein bisschen Nervenkitzel muss sein!

Ein bisschen Nervenkitzel muss dann aber doch sein! Den Polar X-Plorer haben wir zwar diesmal ausgelassen, weil uns bei der Kälte einfach nicht nach Achterbahn war. Die Drachenbahn in Knights Kingdom musste aber unbedingt sein.

IMG_8279

King´s Castle is der Mittelpunkt von Knights Kingdom

Das ist nämlich Mottes Lieblingsbahn. Da es nicht besonders voll war am Tag unseres Besuchs sind wir gleich mehrfach gefahren während die Zwillinge ihren Mittagsschlaf im Wagen hielten.

Drache

Gegessen haben wir diesmal übrigens im Polar Pizza & Pasta im Polar Land und in der Burger Kitchen neben den Lego Studios. Besonders das Pizza Buffet im Polar Land ist sehr zu empfehlen. Man zahlt einen Festpreis und kann so viel essen und trinken wie man möchte. Die Pizzen sind sehr gut (unbedingt die süßen Nachtischpizzen probieren!! Köstlich!!!) und Kinder unter 2 essen kostenlos mit!

IMG_8278

Legoland Billund: wir lieben Dich!! 

Nach dem Essen sind wir noch durchs Miniland geschlendert…

IMG_8281

IMG_8283

Miniland

…haben eine Bootsfahrt durch die Piratenhöhle gemacht…

Schiff

Schiff I

…und wilde Tiere auf der Safari bestaunt!

Safari II

Safari

Der Floh fand es besonders toll am Steuer zu sitzen 🙂

Safari III

Unter dem Meer… 

Zum Abschluss des Tages haben wir dann noch das große Ozean-Aquarium Atlantis by SeaLife besucht.

IMG_8284

Die Kinder fanden vor allem das Knöpfe drücken an den Aquarien toll, mit denen irgendeine Aktion an den Lego-Unterwassermodellen in Gang gesetzt wurde.

Atlantis III

Neben den besagten Knöpfen gibt es aber noch Riffhaie, Rochen, tropische Fische, ein Lego U-Boot, Lego-Taucher und Schiffswracks zu bestaunen 🙂

Atlantis II

Atlantis

Ich finde außerdem die Streichelzone am Ausgang super. Dort können Kinder nämlich Seesterne, Krebse und Muscheln anfassen.

Streichel I

Streichel II

Sogar die Minimotte streckte mutig ihr Händchen aus und wollte unbedingt mal streicheln.

Streichel

Was wir wieder nicht geschafft haben:  eine Show anzuschauen! Dabei wollte ich das so gern mal machen. Aber da wir das Legoland Billund einfach lieben, kommen wir im Sommer nochmal wieder! Dann sind auch die Wasserattraktionen geöffnet (für die es Anfang April einfach noch viel zu kalt war) und ein Show-Besuch ist fest eingeplant.

Und ich will natürlich wissen: wer von Euch war schon mal im Legoland Billund? Und welche Attraktionen mögt Ihr dort am liebsten??

Eure Anna

*Als Merlin Jahreskarten-Botschafter waren wir ins Legoland Billund eingeladen. Herzlichen Dank dafür!!*

Pirat

Das LEGOLAND Billund: die Fakten

Website: https://www.legoland.dk/de/

Wo?: Nordmarksvej 9, 7190 Billund, Denmark

Wann geöffnet?: Anfang April bis Ende Oktober, die genauen Öffnungszeiten gibt es hier.

Was kostets?: Kinder (3-12 Jahre): DKK 339 // Erwachsene DKK 359 – ich rate Euch online zu buchen, da gibt es oft tolle Rabatte und Ihr vermeidet langes Anstehen an der Kasse

Was man wissen muss: Parken kostet DKK 50 // Bollerwagen und Buggys stehen an der Kasse für eine Leihgebühr bereit // Wechselsachen nicht vergessen – bei den Wasserfahrgeschäften und dem großen Wasserspielplatz werdet Ihr nass!! // Bei der SEAT Verkehrsschule gibt es ein Babycare Center mit Wickelmöglichkeiten, Stillecken und die Möglichkeit Flaschen und Gläschen zu erwärmen.

Hunger?: Natürlich gibt es zahlreiche Restaurants, Kioske und Imbisse im Park. Aber auch Picknicktische und Bänke zum Verzehr von eigenen Speisen sind ausreichend vorhanden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Comments

  • Ute

    4. Mai 2017 at 13:16

    Liebe Anna,
    Danke fürs Mitnehmen! Das sieht klasse aus. Total faszinierend, was man aus Lego alles bauen kann. Wir wollen auch mal ins Legoland … ?
    Lieben Gruß,
    Ute

    Antworten
  • Küstenmami

    4. Mai 2017 at 22:48

    Moin, liebe Anna,

    da habt Ihr ja wieder total viel erlebt! Wir sind auch ganz große Lego und Legoland Fans und können nur bestätigen, dass auch die Lütten total viel Spaß dort haben. Unsere Küstenkids waren ganz begeistert von den Legofiguren unter Wasser und mit der kleinen Eisenbahn sind die natürlich auch sehr gern gefahren.

    Ganz liebe Grüße
    Küstenmami und Familie

    Antworten

Schreibe einen Kommentar