Magdeburg mit Kindern // Der ultimative Familienguide für ein Wochenende in der Ottostadt

*Werbung/Pressereise. Wir wurden von VisitMagdeburg zur Bloggerreise „Magdeburg mit Kindern“ eingeladen. Unsere Meinung bleibt davon unbeeinflusst.*

Wenn man an Magdeburg denkt, denkt man an den gotischen Dom und den ersten deutsch-römischen Kaiser Otto I. Aber Magdeburg mit Kindern – macht das Sinn?

Ich gebe zu, ich hatte Magdeburg so gar nicht auf dem Reise-Zettel. Berlin, Dresden, Leipzig ja – aber Magdeburg? Wo genau in Sachsen-Anhalt liegt das überhaupt? Und was hat es zu bieten?

Die Motte und ich haben die Ottostadt im Rahmen einer Bloggerreise besucht und können im Anschluss sagen: Magdeburg mit Kindern solltet Ihr unbedingt auf Eure Reiseliste setzen! Für Familien hat die Stadt nämlich wahnsinnig viel zu bieten. Und damit Ihr gleich anfangen könnt zu planen, haben wir die Highlights für Familien die Ihr auf keinen Fall verpassen solltet nachfolgend für Euch zusammengestellt.

Magdeburg mit Kindern: der ultimative Familienguide

Anreise nach Magdeburg

Wir haben für die Anreise nach Magdeburg die Bahn gewählt. Aus Hamburg waren wir in etwas mehr als 3 Stunden am Ziel. Von allen großen Städten gibt es gute Bahnverbindungen, teilweise sogar ohne Umsteigen. Etwas verwirrend ist, dass der Hauptein- bzw. ausgang nicht klar ausgeschildert ist. Aber keine Sorge: der Bahnhof ist überschaubar groß. Für uns die komfortabelste Art der Anreise, denn man ist sofort im Herzen der Stadt von wo aus alle Ziele gut erreichbar sind.

Für die Anfahrt mit dem Auto kommt Ihr aus Westen und Osten über die A2 in Richtung Hannover bzw. Berlin. Aus dem Süden nehmt Ihr die A14 aus Richtung Leipzig und Dresden nach Magdeburg.

Auch auf den Fahrplänen der Fernbus-Linien ist Magdeburg zu finden. Fernbusse (z.B. Flixbus) halten am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB), der sich direkt am Hauptbahnhof befindet und nur wenige Minuten Fußweg von der Stadtmitte entfernt liegt.

Flughäfen nahe Magdeburg sind Berlin und Hannover (je ca. 150 km entfernt) sowie Leipzig/Halle (ca. 100 km entfernt).

Unterkünfte für Familien

Wir haben an unserem Magdeburg-Wochenende im Hotel Ratswaage in der Magdeburger Innenstadt übernachtet. Das Hotel ist zwar kein speziell ausgewiesenes Familienhotel, dennoch ist es als Ausgangspunkt zur Erkundung der Stadt gut geeignet, weil es sehr zentral gelegen ist. Ausstattung und Stil des Hauses sind ein wenig „altmodisch“ aber alles ist sehr sauber, der Service freundlich und die Frühstücksauswahl mehr als reichhaltig und gut. Nicht alle Zimmer sind klimatisiert, weshalb der diesjährige Tropen-Sommer uns zwei Nächte ziemlich schwitzen ließ.

Für viel Abkühlung sorgte bei uns deshalb der Besuch im hoteleigenen Schwimmbad. Das ist zwar klein (und bietet KEINEN Nichtschwimmer-Bereich, also Schwimmflügel nicht vergessen), aber perfekt für unsere morgendliche und abendliche Schwimmrunde vor den Mahlzeiten. Preislich liegt das Hotel im Mittelklasse-Segment. Zimmer bekommt man über die Website des Hotels oder alle gängigen Buchungsportale bereits ab € 74,00.

Bildrechte: © Andreas Lander & Freizeit Verwaltungs GmbH Ratswaage Magdeburg KG

Tipp & Mottes Highlight im Hotel: in der Bar gibt es einen alkoholfreien Einhorn-Cocktail!

Magdeburg mit Kindern: der ultimative Familienguide

Weitere Übernachtungsempfehlungen für Familien:

Jugendherberge: Die Jugendherberge liegt mitten in der Fußgängerzone des Stadtzentrums. Es gibt eine Familienetage mit Kinderspielzimmer, einen großen Freizeitbereich sowie ein Themenkino. Zimmer gibt es bereits ab € 23,00 pro Person (bzw. € 13,00 pro Kind ab 3 Jahren). Spartipp: Für Familien gibt es zu bestimmten Zeiten besonders günstige Wochend-Arrangements. Alle Infos dazu findet Ihr hier.

Ferienwohnung: Wer lieber in Ferienhaus oder Apartment übernachtet findet bei den ElbQuartier Apartments Magdeburg sicher die richtige Unterkunft. Es gibt einen hauseigenen Spielplatz, die komplette Babyausstattung und auf Wunsch einen Brötchenservice am Morgen.

Kinderfreundliche Cafés & Restaurants

Daniel´s – Restaurant, Café & Elbterrassen im Wissenschaftshafen Alle Eltern wissen: Essen gehen mit Kindern kann zur echten Herausforderung werden. Für längere Zeit still am Tisch sitzen liegt nun mal nicht in der Natur eines Kindes. Deshalb gibt’s im Daniel´s am Wissenschaftshafen ein richtig tolles Spielzimmer in dem Toben ausdrücklich erlaubt ist. So können die Eltern in Ruhe essen und den tollen Blick von der Terrasse auf die Elbe genießen. Unsere Bloggerrunde hatte hier einen wunderbar lauschigen Sommerabend mit köstlichem Essen und super Service! Ach ja: eine gute Kinderkarte gibt´s natürlich auch!

Vapiano Über die Restaurantkette Vapiano müssen nicht viele Worte gemacht werden. Die Pizzen, Nudeln und Salate sind immer eine Bank. Es ist meist laut und wuselig – perfekt also für Familien mit Kindern die eh nicht lange am Tisch sitzen. Wir bekamen unsere Pizza in Herzform auf den Teller…ein netter Hingucker, besonders für die Kinder!

Magdeburg mit Kindern: der ultimative Familienguide

Montego Beachclub – Strandbar Magdeburg Stylish – stylisher – Montego Beachclub! Der Beachclub neben dem Rotehornpark ist ein wahres Instagram-Foto-Paradies 😊 Schaukeln am Strand, Daybeds, Liegestühle und ein kleiner Pool in der Mitte der Strandbar laden dazu ein auf mehr als einen Drink zu verweilen. Wir jedenfalls waren allesamt dankbar für die fantastische Abkühlung bei über 30 Grad im Schatten. Füße in den Pool, eisgekühlter Cocktail in der Hand und chillen…So hätten wir es gut und gern noch den ganzen Abend aushalten können. Die alkoholfreien Cocktails sind allesamt gut gemixt, für die Kinder gibt´s eine große Eisauswahl und wer Hunger hat bestellt sich einfach einen leckeren Flammkuchen.

Magdeburg mit Kindern: der ultimative Familienguide

Ratskeller-Biergarten / Ratsgarten Das Restaurant Ratskeller liegt – wie der Name schon sagt – im Rathaus der Stadt. Das Rathaus existiert in seiner ursprünglichen Form nicht mehr, der Ratskeller ist geblieben. Im Jahr 132 wurde hier Erzbischof Burchard der III. ermordet. Seit 1631 dient der Ratskeller als Gastwirtschaft. Die Speisekarte lockt mit gutbürgerlicher Küche. Wer im Sommer kommt, dem sei der angrenzende Ratsgarten zum Essen empfohlen. Er liegt lauschig unter Bäumen, die Atmosphäre ist zwanglos und die Küche mediterran-modern. Für uns wurden köstliche Salate, leckere Mini-Burger, fantastisches Fleisch und ein grandioses Steak-Sandwich serviert!

Magdeburg mit Kindern: der ultimative Familienguide

Africambo Lodge im Zoo Magdeburg wenn Ihr sowieso den Zoo besucht, plant Eure Mittagspause unbedingt in der Africambo Lodge ein. Wir haben dort vom reichhaltigen afrikanischen Mittagsbuffet gegessen und empfanden es als gute und preiswerte Alternative zu den obligatorischen Pommes. Die Speisen werden teilweise frisch vor den Augen der Gäste zubereitet, es gibt eine abwechslungsreiche Auswahl an Vorspeisen und Hauptgängen und auch ein kleines Kinder-Buffet. Während die Eltern noch essen, können die Kids auf dem Innenspielplatz toben oder von der überdachten Terrasse die Tiere im Gehegen gegenüber beobachten

Magdeburg mit Kindern: der ultimative Familienguide

Sightseeing – was macht auch Kindern Spaß?

Lampion- und Lichterführung Stadtrundgänge sind für Kinder meist nur wenig spannend. Wenn man aber ein paar blinkende Luftballons und Lampions dabei hat und vom Stadtschreiber persönlich durch die Gassen Magdeburgs begleitet wird, kann das ganze ziemlich aufregend werden. Warum heißt die Grüne Zitadelle eigentlich so, wo sie doch pink ist? Und wie gruselig dunkel ist es in den Kellern der Festung von Magdeburg? All´ diese und noch viel mehr Fragen wurden bei der speziell für Kinder angebotenen Lampion- und Lichterführung beantwortet. Und unsere Mäuse waren sogar nach einem Tag mit vollgepackten Programm noch begeistert dabei. (€ 7,00 für Erwachsene, € 5,00 für Kinder; jeden Mittwoch in den Ferien um 17.00 h; Infos über www.visitmagdeburg.de ) Dauer 1 Stunde

Magdeburg mit Kindern: der ultimative Familienguide

Die Grüne Zitadelle von Magdeburg war mein persönliches Sightseeing-Highlight an diesem Wochenende. Das Gebäude ist eines der letzten architektonischen Werke des Künstlers Friedensreich Hundertwasser und wunderschön. Vor und während des Bau des Hauses gab es viele Kritiker, die sich – Gott sei Dank – nicht durchsetzen konnten. Phantasievoll, vielfältig und kunterbunt steht die Grüne Zitadelle nun mitten im Herzen Magdeburgs. Die Hektik der Stadt scheint hier meilenweit entfernt. Wie in einem eigenen kleinen Kosmos plätschert der Springbrunnen im Innenhof, reihen sich kleine Läden, ein privates Theater, Restaurants und Cafés aneinander und neben den 55 Mietwohnungen gibt es sogar ein kleines Hotel mit 42 Zimmern und eine Kindertagesstätte.

Der Besuch der Dachterrasse ist normalerweise nur Bewohnern des Hauses oder Hotelgästen vorbehalten – wir dürften im Rahmen unserer Führung trotzdem hoch. Der Aufstieg über die Wendeltreppe kostet Menschen mit Höhenangst etwas Überwindung, belohnt wird man dafür mit einem atemberaubenden Blick über die Stadt.

Magdeburg mit Kindern: der ultimative Familienguide

Stadtrundfahrt mit dem Doppeldecker-Bus (über www.visitmagdeburg.de) Wir stiegen am Abschiedstag unseres Besuchs in den roten Doppeldecker-Bus. So konnten wir all´ die schönen Orte die wir bereits besucht hatten noch einmal im Schnelldurchlauf erleben. Generell lautet mein Tipp aber: plant sie lieber gleich zu Beginn Eures Besuchs, denn so bekommt Ihr einen guten Überblick über die Stadt. Stadtrundfahrten werden sogar speziell für Kinder angeboten (dienstags von Mai-September um 10.00 Uhr, Dauer 1 Stunde). Altersgerecht wird ihnen dabei die Geschichte der Ottostadt näher gebracht.

Magdeburg mit Kindern: der ultimative Familienguide

Magdeburger Dom das Wahrzeichen der Stadt muss man natürlich sehen wenn man in Magdeburg ist! Kaiser Otto veranlasste einst den Bau des gotischen Doms, heute kann hier u.a. seine Grablege besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Entdecken & Mitmachen: Kultur mit Kindern

Jahrtausendturm im Elbauenpark – Staun´ Dich schlau der 60 Meter hohe Jahrtausendturm ist das weltweit größte Holzbauwerk und beherbergt eine interaktive Ausstellung zu 6000 Jahren Wissenschaft und Technik der Menschheit. Wer glaubt das wäre langweilig, der irrt gewaltig. Den ganz viele Ausstellungsstücke können Besucher selbst ausprobieren und so spielend lernen wie Wissenschaft funktioniert.

Wasserrad-Treten, Schreiben in Spiegelschrift, den berühmten Magdeburger Halbkugel-Luftdruck-Test – hier ist Mitmachen ausdrücklich erwünscht. Wie sieht eine ägyptische Grabkammer von Innen aus? Und wusstet Ihr, das die wichtigsten Geschäfte in Rom auf der Gemeinschaftstoilette gemacht wurden? Glaubt Ihr nicht? Konnten wir auch nicht bis wir es mit eigenen Augen gesehen haben.

Magdeburg mit Kindern: der ultimative Familienguide

Wer schwindelfrei ist, kann auf einer Rampe außerhalb des Turms bis zum Aussichtspunkt in 40 Metern Höhe spazieren und von dort den fantastischen Panoramablick über den Elbauenpark und Magdeburg genießen.

Markttag in der Megedeborch im Kulturhistorischen Museum „Megedeborch“ ist ein museumspädogisches Projekt des Kulturhistorischen Museums, dass Ihr unter gar keinen Umständen verpassen solltet. Weil es einfach fantastisch ist! In einer mittelalterlichen Stadt, die im Innenhof des Museums aufgebaut ist, findet einmal im Monat ein Markttag statt, an dem alle Besucher aktiv teilnehmen können.

Sobald man den Innenhof betritt, wähnt man sich förmlich im Magdeburg des Mittelalters. Schauspieler in historischen Gewändern, detailgetreu nachgebildete Marktstände und mittelalterliche Speisen und Getränke – die Motte und ich kamen aus dem Staunen nicht heraus. Wer will lernt Töpfern, Schmieden oder Körbe flechten. Überall gibt es etwas zu entdecken, zu bestaunen oder zu probieren. Die „Bewohner“ der Megedeborch nehmen ihre Rollen sehr ernst, der Ton ist rau, die Atmosphäre authentisch. Genau so hätte es sein können im Mittelalter.

Magdeburg mit Kindern: der ultimative Familienguide

Viel zu schnell ist die Zeit vorbei – wir wollen weiter. Schade, wir hätten den ganzen Tag verweilen können ohne dass es langweilig wird.

Kulturhistorisches Museum / Naturkundemuseum  Neben dem Besuch der Megedeborch ist auch das Museum selbst sehr sehenswert. Besonders Einhornfans werden staunen. Denn hier steht doch tatsächlich ein echtes Einhornskelett. „Siehste Mama, Einhörner gibt es doch“ entgegnete mir die Motte energisch. Außerdem gibt es riesige Schneckenhäuser, zahlreiche Fossilien, Tierpräparate in allen Größen und für alle Dinofans natürlich auch die Überreste eines riesigen Sauriers und sogar Dino-Eier. Und wer schon immer mal wissen wollte wie ein Dachs wohnt – hier könnt Ihr durch einen Dachsbau kriechen. Spartipp: Kinder bis 18 Jahre haben freien Eintritt ins doppelte Museum!

Magdeburg mit Kindern: der ultimative Familienguide

Freizeit & Ausflüge in und um Magdeburg

Elbauenpark 2005 wurde der Elbauenpark zum zweitschönsten Park Deutschlands gekürt. Auf 90 Hektar Fläche gibt es so viel zu erkunden und entdecken, dass ein Tag gar nicht ausreicht. Neben dem Jahrtausendturm gibt es eine Seebühne, ein Schmetterlingshaus, Sportanlagen, Themengärten, einen Fitness-Parcours, Streichelgehege, einen großen Wasserspielplatz, einen Kletterpark und eine Sommerrodelbahn. Schnell von A nach B kommt man mit dem Elbauen-EXPRESS, der regelmäßig durch den Park fährt.

Wer findet zuerst aus dem 600m² großen Irrgarten heraus? Was hat es mit den klingenden Notenständern auf sich? Und sind die Paradiesischen Gärten wirklich so schön? All´ diese Fragen werden im Elbauenpark beantwortet.

Magdeburg mit Kindern: der ultimative Familienguide

Sportfans können den Skater-Parcours erobern, eine Runde Frisbee-Disc-Golf spielen oder den 25m hohen Kletterfelsen erklimmen.

Besonders Mutige wagen eine Fahrt mit dem ElbauenZip, der Riesendoppelseilrutsche, die in 43 Metern Höhe vom Jahrtausendturm startet. 437 Meter rutscht Ihr mit 60km/h einmal durch den Park. Ich gebe zu: als wir ganz oben standen war ich zu ängstlich – 43 Meter sind wirklich krass hoch. Im Nachhinein ärgere ich mich etwas, dass ich nicht gerutscht bin. Die, die es getan haben waren nämlich allesamt begeistert.

Wir wollten stattdessen an diesem Nachmittag eigentlich im Kletterpark klettern, haben aber bei Temperaturen von 37 Grad im Schatten darauf verzichtet. In praller Sonne ohne Trinken zu können hielten wir das für keine gute Idee. Stattdessen haben wir den Pool des Hotels vorgezogen 😊

Elbschaukel unter der Hubbrücke gebt mal auf Instagram den Hashtag #Elbschaukel ein. Dann findet ihr DAS Fotomotiv in Magdeburg. Kein Wunder – bei dem Panoramablick auf Dom und Elbe. Wir hatten bei unserem Besuch leider keine Zeit für einen Stopp dort – müssen wir wohl nochmal wieder kommen!

Wasserspiele auf dem Magdeburger Domplatz Wasserspiele sind nur was für Kinder? Falsch! Nach einem ganzen Tag unterwegs, fand ich die Abkühlung herrlich!!! Schade, dass sich viel zu wenig Erwachsene trauen mal wieder Kind zu sein. Ich plädiere dafür: Schuhe aus, scheiß auf Frisur & Kleidung – es ist nur Wasser!!

Magdeburg mit Kindern: der ultimative Familienguide

Zoo Magdeburg  im Magdeburger Zoo sind auf über 16 Hektar etwa 1400 Tiere aus 191 Arten zu Hause. Highlight des Zoos ist die wunderschöne 20.000m² große Savannenlandschaft der Afrika-Anlage. Den besten Blick hat man dabei vom Savannen-Ausblick. Wir dürften bei unserem Besuch sogar die imposanten Giraffen füttern und die Nashörner in ihren Ställen hinter den Kulissen besuchen. Ein wirklich unvergessliches Erlebnis. Aber auch alle anderen Besucher kommen den Tieren in den schön angelegten Anlagen sehr nah. Viele sind sogar begehbar, wie zum Beispiel die Geiervolière, in der man mit ein bisschen Glück einem der imposanten Vögel Auge in Auge gegenüber stehen kann.

Spartipp: Kinder bis 15 Jahre haben im Zoo Magdeburg freien Eintritt! Das schont die Familienkasse und macht den Besuch gleich doppelt lohnenswert!

Magdeburg mit Kindern: der ultimative Familienguide

Stadtpark Rotehorn mit Albinmüller-Turm Der Stadtpark Rotehorn liegt auf der innerstädtischen Elbinsel und bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten für Familien. Wir sind mit einer Rikscha durch den schönen Landschaftspark gecruist und hatten dabei richtig viel Spaß. Aber auch auf dem Kart oder mit dem Segway lässt sich das Gelände erkunden. Wer dazu keine Lust hat mietet sich vielleicht ein Boot und rudert damit über den Adolf-Mittag-See in der Mitte des Parks. Auch einen tollen Wasserspielplatz gibt es, den besonders die Kinder – bei 35 Grad – dankbar in Beschlag genommen haben.

Magdeburg mit Kindern: der ultimative Familienguide

Eine grandiose Aussicht hat man vom 61 Meter hohen Albinmüller-Turm. Wer sich fit halten will erklimmt die 252 Stufen bis nach oben zu Fuß. Alle anderen freuen sich über den Fahrstuhl bis zur Aussichtsplattform. Bei klarem Wetter kann man von hier aus sogar den Brocken im Harz sehen!

Elbe-Grill-Spaß auf einem Floß  Ihr wollt Magdeburg vom Wasser aus erkunden? Dann mietet Euch ein Floß und lasst Euch für 2 Stunden über die Elbe schippern, hängt die Füße ins Wasser und streckt die Nase in die Sonne. Bei leckeren Drinks und Würstchen vom Grill war das für uns der perfekte Einstieg in unser Magdeburg-Wochenende.

Magdeburg mit Kindern: der ultimative Familienguide

Magdeburg mit Kindern: was unternehmen bei Regen?

Alle genannten Tipps dieser Rubrik haben wir nicht selbst ausprobiert. Vom Regen fehlte in diesem Sommer meist jede Spur. Trotzdem möchten wir Euch ein paar Anregungen geben, wie Ihr einen Regentag in Magdeburg mit Kindern gut überbrücken könnt.

Schwimmbad NEMO tropische Badelandschaft mit Kindererlebniswelt, Abenteuerbecken mit Strömungskanal und Wasserrutschenturm. Für die Eltern gibt es außerdem eine Sauna- und Wellnesslandschaft.

Schatzhöhle Magdeburg  3.500m² Indoor-Spielplatz mit viel Platz zum Toben, Hüpfen, Klettern und Spielen.

Kulturzentrum Moritzhof  Kinderkino für alle Altersklassen. Liebevoll ausgewählte Filme bieten Spaß für die ganze Familie.

Zirkusmuseum auf 700m² Fläche taucht Ihr ein in die Welt des Zirkus.

Magdeburg mit Kindern: der ultimative Familienguide

Tipps und Wissenswertes rund um Euren Besuch in Magdeburg mit Kindern

Wissenswertes in Kürze: Magdeburg war die erste „deutsche“ Hauptstadt und ist mit ihrer 1.200-jährigen Geschichte eine der ältesten Städte der neuen Bundesländer. Im 30-jährigen Krieg wurde es 1631 fast komplett zerstört, aber anschließend wiederaufgebaut. Der erste deutsch-römische Kaiser Otto I. und der Naturwissenschaftler Otto von Guericke (bekannt für seine Experimente zum Luftdruck mit der Magdeburger Halbkugel) sind die berühmten Namensväter der doppelten Otto-Stadt. Wahrzeichen der Stadt ist der Magdeburger Dom.

Apps & Digitales:

Magdeburg – Cityguide für iOS oder Android

MDCC – Machdeburg – Die App für Android & iOS – kostenlose App mit mehr als 100 Bild- und Videoinhalten zur Ottostadt Magdeburg

Schnitzeljagd auf dem Smartphone

Stadtführung mit dem eigenen Handy

Adressen: Touristeninformation, Breiter Weg 22, www.visitmagdeburg.de

Bücher: Mein kleines Stadt-Wimmelbuch Magdeburg *

Domführung für Kinder: Dom zu Magdeburg St. Mauritius und Katharina *

Magdeburg mit Kindern *

Stadtpläne: holt Euch in der Touristeninformation am Domplatz den kostenlosen Freizeitplaner für Familien. Er enthält viele weitere Tipps für Unternehmungen in der Stadt sowie eine große Übersichtskarte. Oder lasst Euch vorab ein Paket für Familien mit vielen Infomaterialen zuschicken.

Spartipps:

Mit der Magdeburger Tourist Card haben Familien freie Fahrt in allen öffentlichen Verkehrsmitteln und erhalten viele Ermäßigungen bei Freizeit- und Kulturangeboten in der Stadt.

Viele Hotels bieten zu bestimmten Zeiten tolle Familien-Arrangements an, in denen neben der Übernachtung bereits viele weitere Zusatzleistungen inkludiert sind. Angebote findet Ihr über die Website

***

Na, habt Ihr Lust bekommen Magdeburg auf eigene Faust zu entdecken? Damit Ihr Euch nicht alle Tipps noch einmal mühsam zusammensuchen müsst, habe ich Euch ein kostenfreies PDF zum Download mitgebracht. Nur losfahren, das müsst Ihr jetzt selbst.

Magdeburg mit Kindern – der ultimative Familienguide Download

Wir wünschen Euch viel Spaß in der Ottostadt Magdeburg – lasst uns wissen, wie es Euch dort gefallen hat und ob Ihr noch weitere Tipps für Familien habt.

 

 

Lust auf noch mehr Magdeburg? Bei folgenden Bloggern gibt´s noch mehr zu lesen:

Nakieken – Ein Familienwochenende in der Stadt Magdeburg

Lilli & Luke – Hallo Magdeburg, unser Kurzurlaub in der Ottostadt

Mom´s Blog – Die 10 besten Tipps für einen Kurzurlaub in Magdeburg

Viermal Fernweh – Magdeburg – Tipps für Familien – Willkommen bei den Ottos

Und in bewegten Bildern vom Blog Reisezoom:

 

*Dieser Beitrag enthält mit * gekennzeichnete Produkte mit Link im Rahmen eines Affiliate-Programms. Von allen verlinkten Produkten bin ich überzeugt und wähle sie mit Sorgfalt aus. Mit Eurem Kauf über diese Links, unterstützt Ihr meine Arbeit mit einer kleinen Provision. Nur durch solche Einnahmen, kann ich Euch auf diesem Blog auch weiterhin mit Tipps & kostenlosen Inhalten versorgen. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

2 Comments

Schreibe einen Kommentar