Für kleine Lesestarter: Die Erstlesebücher aus dem Oetinger Verlag

*Werbung / Buchrezension* Dass die Große mittlerweile fleißig selber liest habt Ihr ja schon mitbekommen. Ich bin irre stolz, welche Fortschritte sie in noch nicht mal einem Schuljahr gemacht hat. Ihre Liebe zum Lesen hat sie wohl ganz eindeutig von mir geerbt, denn sie schnappt sich in wirklich jeder freien Minute ein Buch und wir können kaum so schnell Nachschub besorgen, wie sie liest. Richtig schöne Erstlesebücher die nicht zu schwierig aber trotzdem spannend sind bieten die Lesestarter aus dem Oetinger Verlag. Die Große hat zwei brandneue Bände für Euch gelesen und erzählt Euch heute, ob sie ihr gefallen haben.

Erstlesebücher Lesestarter Oetinger Verlag

Was unterscheidet die Lesestarter von anderen Erstlesebüchern?

Erstlesebücher gibt es ja in jedem guten Kinderbuchverlag werdet Ihr jetzt sagen. Was ist also so neu und anders an den Lesestarter – Büchern? Die allermeisten Erstlesebücher sind eingeteilt in Klassenstufen, d.h. es steht deutlich drauf, ob es zu, Beispiel für das Leseniveau in der 1., 2. oder 3. Klasse geeignet ist.  Sind wir aber mal ehrlich: nicht jedes Kind liest gleich gut und gern. Schließlich lernt jedes Kind in einem anderen Tempo, was völlig normal ist. So gibt es Kinder die in der 1. Klasse schnell sehr gut lesen, und welche die in der 2. Klasse immer noch Schwierigkeiten haben.

Der Oetinger Verlag teilt daher die Lesestarter etwas anders ein und berücksichtig den aktuellen Lesestand der Kinder und nicht die Klassenzugehörigkeit. Heißt konkret: Für vier Lesestufen gibt es unterschiedlich schwierige Buchtitel. Der VorLesestarter bietet eine besonders große Schrift und nur ganz wenig Text und richtet sich an Kinder, die gerade anfangen Buchstaben zu erkennen und benennen – deshalb mit Absicht VORlesestarter.

In den Lesestartern der Lesestufen 1 bis 3 wird die Schrift nach und nach kleiner und der Text länger. Je nach Lesestand des Kindes kann ein Erstklässler also auch wunderbar bereits einen Titel der 2. Lesestufe bewältigen.

Lesestarter 1. Lesestufe: Bifi & Pops – Mission Katzenpups von Stefanie Taschinski 

Als Pops am Morgen seinen Hund Bifi weckt, ist sein Frühstück weg. Wer hat sein Frühstück geklaut? fragt sich Bifi. Schließlich ist er sich sicher: er hat es nicht gefressen. Als er am Napf schnuppert riecht dieser verdächtig nach Katzenpups. Aber wo ist die diebische Katze? Pops ist sich natürlich sicher, dass Bifi selbst sein Frühstück gegessen hat und macht sich mit ihm auf zum Spaziergang. Mit knurrendem Magen macht sich Bifi nur widerwillig auf den Weg. Aber dann kommt ihm eine Idee wie er den Frühstücksdieb überführen kann…

Mottes Urteil: Schade, dass die Geschichte nur so kurz ist. Ich hatte das Buch in zwei Tagen durchgelesen. Die Suche nach dem Katzendieb ist so lustig. Wie er alle Katzen die er trifft mit Absicht pupsen lässt – Mama fand das eklig, aber ich hab mich kaputtgelacht. Ich mag besonders, dass die Geschichte aus der Sicht von Bifi erzählt wird. Der Arme muss hungrig durch die Gegend laufen und Pops versteht ihn einfach nicht. Ich hoffe es gibt bald noch mehr Geschichten von Bifi & Pops.

*

Lesestarter 1. Lesestufe: Familie Monster feiert Geburtstag von Rüdiger Bertram

Paul hat Geburtstag und sein größter Wunsch ist ein Hund. Seine Familie – die Familie Monster – tuschelt ständig und macht ein großes Geheimnis um sein Geschenk. Als er an diesem Tag aus der Schule kommt, wartet eine große Überraschungsparty auf ihn und das ganze Haus ist voller Monstergäste. Sie brüllen so laut, dass er rückwärts in den Garten fliegt. Ein einziges Chaos herrscht plötzlich, dabei ist Paul doch sooo gespannt auf sein Geschenk.

Erstlesebücher Lesestarter Oetinger Verlag I

Mottes Urteil: Paul hat einen ganz schön verrückten Geburtstag. Und seine Familie ist ganz schön tollpatschig. Ich hoffe mir passiert das nicht, dass ich an meinem Geburtstag so lange auf mein Geschenk warten muss. Die Idee, dass ein Menschenjunge bei einer Monsterfamilie wohnt finde ich originell. Aber ich glaube, mir wäre das zu laut und zu viel. Trotzdem mag ich die Familie Monster und Mama hat mir schon gesagt, dass es noch mehr Bücher von denen gibt. Ich bin gespannt was sie beim nächsten Mal anstellen.

*

Große Auswahl Erstlesebücher für jeden Geschmack

Neben den beiden oben vorgestellten Büchern gibt es natürlich noch unzählige weitere Titel in der Lesestarter – Reihe. Von Klassikern von Astrid Lindgren oder Paul Maar, über neue Geschichten bis hin zu Lieblingsbuchreihen wie den Kindern aus dem Möwenweg von Kirsten Boie ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Im hinteren Teil der Erstlesebücher gibt es übrigens immer einen großen Rätsel- und Lesespiel-Teil passend zum Thema des Buches. So können die kleinen Erstleser das Gelesene spielerisch überprüfen und festigen dabei ihren Umgang mit Sprache.

Was mir außerdem gut gefällt: preislich liegen die Lesestarter – Bücher bei nur € 8,00, was sie zum idealen Geschenk für Freunde zum Kindergeburtstag oder als Kleinigkeit zur Einschulung macht.

Erstlesebücher Lesestarter Oetinger Verlag I

Zum Weiterstöbern:

Buch-Ideen zur Einschulung: 5 tolle Bücher für die Schultüte

Zur Vorbereitung auf die Einschulung:  Das verflixte Alfa-Bett

Großer Lesespaß für Grundschulkinder: Die fabelhafte Miss Braitwhistle

 

Affialiate Link: Die mit * gekennzeichneten Links sind Links im Rahmen eines Affiliate-Programms. Von allen verlinkten Produkten bin ich überzeugt und wähle sie mit Sorgfalt aus. Mit Eurem Kauf über diese Links, unterstützt Ihr meine Arbeit mit einer kleinen Provision. Nur durch solche Einnahmen, kann ich Euch auf diesem Blog auch weiterhin mit Tipps & kostenlosen Inhalten versorgen. Vielen Dank für Eure Unterstützung

One Comment

Schreibe einen Kommentar