LEGOLAND Deutschland: Highlights, Spartipps und Neuigkeiten für Euren Besuch

LEGOLAND Deutschland

*Werbung*  Eigentlich wollten wir einen Teil unserer diesjährigen Maiferien in Österreich verbringen. Aber dann brach sich meine Große den Fuß und wir mussten kurzfristig umplanen. Statt zu Viert ging es nun nur mit den Zwillingen auf Reisen. Statt Freitagabend fuhren wir erst am Sonntag los. Und legten stattdessen auf dem Weg ins Allgäu einen Stopp im LEGOLAND Deutschland ein. Ob es uns gefallen hat, welche Highlights Ihr auf keinen Fall verpassen solltet, was es in dieser Saison 2023 Neues gibt und was Ihr vor Eurem Besuch auf jeden Fall wissen müsst, fasse ich nachfolgend für Euch zusammen.

1. Wo liegt das LEGOLAND Deutschland?

Das LEGOLAND Deutschland Resort liegt in Günzburg (Bayern), ca. 1,5 Autostunden von München entfernt. Von Hamburg aus fahrt Ihr etwa 700 km immer die A7 runter, seid also (ohne Pause) gut 7 Stunden unterwegs.

Der Park wurde im Jahr 2002 eröffnet und gehört mittlerweile zu den 10 beliebtesten Freizeitparks in Deutschland. Kein Wunder, denn er punktet vor allem durch seine tollen Themenwelten, einem sehr großen Angebot für vor allem jüngere Kinder und natürlich den zahlreichen Figuren und Bauwerken aus bunten Legosteinen.

LEGOLAND Deutschland

Neben den Fahrgeschäften gibt es eine große Auswahl an Gastronomie, einige Shows sowie Spielplätze und Shops.

Seit 2005 gehört das LEGOLAND Deutschland zur Merlin Entertainment Group, die unter anderem auch das LEGOLAND in Billund (Dänemark), die bundesweiten SeaLife Aquarien und den Heide Park Soltau betreibt.

2. Was kostet ein Besuch im LEGOLAND Deutschland und wie kann ich sparen?

  • Regulär zahlt Ihr für ein Ticket im LEGOLAND Deutschland derzeit € 64,00 (Erwachsene) bzw. € 58,00 (Kinder von 3-11 Jahren). Bucht Ihr Euer Ticket vorab online, könnt Ihr – je nach Besuchstag – unter Umständen bis zu € 20,00 sparen. Tipp: Kauft bei der Buchung des Online Tickets auch direkt das Ticket für den Parkplatz mit dazu, das spart Euch zu Beginn und am Ende Eures Besuchs Zeit.
  • Haltet unbedingt auch beim Einkaufen Ausschau nach 2 für 1 Gutscheinen. Die gibt es hin und wieder auf einigen Produkten oder zum Beispiel in Supermarkt-Zeitschriften.
  • Als ADAC-Mitglied könnt Ihr sogar einen kompletten Eintritt sparen! Wenn Ihr Eure Mitgliedskarte in Kombination mit diesem Gutschein vorzeigt, erhaltet Ihr 1x kostenlosen Eintritt für ein Kind bei einem vollzahlenden Erwachsenen.
  • Geburtstagskinder (im Alter bis 11 Jahre) erhalten am Tag Ihres Geburtstags gegen Vorlage eines Ausweises ebenfalls freien Eintritt.
  • Auch lohnt es sich nach Rabattcodes im Internet zu suchen, die auf verschiedenen Plattformen angeboten werden (einfach in die Google- Suche eingeben)
  • Wer in der Nähe des LEGOLAND wohnt, für den lohnt sich eventuell auch eine Jahreskarte . Als Jahreskartenbesitzer kann man das LEGOLAND das ganze Jahr über besuchen so oft man will und erhält zusätzlich noch Rabattcoupons, die man z.B. für LEGO-Sets im LEGO City Shop einlösen kann. Jahreskartenbesitzer erhalten außerdem Freundetickets, die man zu einem günstigen Preis kaufen kann.

3. Welches sind die besten Attraktionen im LEGOLAND Deutschland?

Vorab sei gesagt: das LEGOLAND Deutschland ist vor allem für jüngere Kinder zwischen zwei und zwölf Jahren geeignet. Jugendliche haben sicher ebenfalls Spaß, die ganz großen Adrenalin-Rides sucht man jedoch vergeblich.

Meine Zwillinge konnten mit ihren 7 Jahren alles fahren und haben davon auch ausgiebig Gebrauch gemacht, denn wir hatten einen Tag erwischt, an dem der Park nur mäßig besucht war.

Da das aber – besonders im Sommer – eher selten vorkommt, habe ich Euch nachfolgend die Highlights des Parks zusammengestellt:

Kleiner Tipp: startet euren Rundkurs hinter dem Eingang links in Richtung „LEGO City“ und „LAND DER RITTER“. Die meisten Besucher wählen zuerst den Weg nach rechts ins MINILAND oder in Richtung „LEGO® NINJAGO® WORLD“, somit sind die Wartezeiten auf der linken Seite zu Beginn des Tages geringer 😊

1. Das Miniland

Das Miniland befindet sich gleich hinter dem Eingang des LEGOLAND Deutschland und ist eine liebevoll gestaltete Themenwelt, in der unzählige Gebäude und Wahrzeichen aus der ganzen Welt im Maßstab 1:20 originalgetreu aus Legosteinen nachgebaut wurde.

Miniland Legoland Deutschland

Die Kinder finden es natürlich besonders toll die Knöpfe zu drücken, die dann ein Schiff, einen Zug oder andere Dinge in der Szenerie in Bewegung setzen.

Am besten Ihr besucht das Miniland am Nachmittag, dann haben die Kids bereits die Fahrgeschäfte genutzt und Ihr könnt den Tag beim Schlendern mit einem Eis und dem Bestaunen der LEGO Modelle ausklingen lassen.

2. Lego Ninjago The Ride (4 D Fahrattraktion)

Eigentlich war das Ninjago-Fieber bei den Zwillis schon wieder abgeebt. Bis zu unserem Besuch im LEGOLAND Deutschland. Seitdem werden Cole, Zane, Kai und Meister Wu hier wieder heiß geliebt und es werden fleißig Figuren und Drachen aus den bunten Steinchen gebaut.

LEGO Ninjago The Ride

Kein Wunder, denn die Lego Ninjago The Ride, nimmt ihre kleinen und großen Besucher mitten hinein in die Ninja-Welt. Mittels 3D-Brille wird man direkt hineinkatapultiert in den Kampf gegen die bösen Gegner. Das macht – zugegeben – richtig viel Spaß, ist aber aufgrund der Lautstärke und der hektischen Bilder eher erst für Kinder ab 5 bis 6 Jahren geeignet.

3. NEU IN 2023! MAXIMUS der Flug des Wächters in der Themenwelt LEGO MYTHICA

 „Immer wenn aus der Fantasie eines Kindes ein neues LEGO Wesen entsteht, erwacht es in LEGO MYTHICA zum Leben“

LEGOLAND Deutschland - Lego Mythica

Dies ist der Slogan des – in 2023 auf 12.000 Quadratmetern – neu eröffneten Themenbereichs. Und so wartet dann hier mit dem Wing Coaster „Maximus“ auch DAS Highlight des Parks. Wir konnten gar nicht genug kriegen von der Fahrt mit dem Flügellöwen, der sich rasant, aber mit hohem Fahrkomfort in 17 Metern Höhe durch Schrauben und Loopings dreht. WOW!

Wir sind gespannt, was sich in den kommenden Jahren noch tut in diesem Bereich, denn schon jetzt ist zu erkennen, dass die Fläche viel Platz für Erweiterungen und weitere Attraktionen bietet.

4. Die Familienachterbahn „Feuerdrache“

Der Feuerdrache ist eine Familienachterbahn, die schon den kleineren Besuchern viel Spaß macht, weil sie in zwei Abschnitte aufgeteilt ist. Zu Beginn fährt man in gemütlichem Tempo durch eine Burg, vorbei an mittelalterlichen LEGO-Szenen, die – besonders Erwachsene – das ein oder andere Mal zum Schmunzeln bringen.

Doch dann geht es los. Zum Ende der Burgtour beschleunigt die Bahn nämlich plötzlich kräftig und fährt den letzten Teil der Strecke outdoor mit bis zu acht Metern pro Sekunde durch die kurvige Strecke bis ans Ziel. Und obwohl die Bahn weder Loopings noch meterhohe Abfahrten zu bieten hat, sorgt eine Fahrt für ordentlich Kribbeln im Bauch und jede Menge Spaß!  

5. Die Achterbahn „Das Große Lego Rennen“

„Das große Legorennen“ ist eine Achterbahn im Stil der klassischen „Wilden Maus“, die sicher fast jeder von diversen Jahrmärkten kennt. Normalerweise habe ich selten Angst in eine Achterbahn zu steigen und Geschwindigkeit macht mir wenig aus. Aber diese Coaster sind mein Endgegner! Ich hasse das Gefühl jeden Moment mit dem Wagen aus der Spur zu fahren, bevor er dann doch ruckartig in die Kurve geht. Meinen Kindern aber scheint das gar nichts auszumachen. Sie lachen sich jedes Mal halb kringelig, während ich mir fast in die Hose machen.

LEGOLAND Deutschland

Das besondere beim „Lego Rennen“: man steigt in den kleinen Wagen und fährt sozusagen zeitgleich gegen ein anderes „Rennauto“. Dabei passiert man in 18 Metern Höhe besagte scharfe Kurven, fährt steil bergauf und saust in hohem Tempo auch wieder bergab. Ich persönlich hätte die Bahn eher nicht in die Highlights gepackt, aber meine Kinder haben lautstark protestiert 😊.

6. Die Tempel X-pedition

Keine Sorge, rasant geht es hier eher nicht zu. Aber irgendwie waren die Zwillinge fasziniert von der geheimnisvollen Schatzsuche durch die Kammern des Tempels.

Mit Hilfe von Infrarotpistolen muss man auf der Fahrt versuchen unterschiedliche Ziele zu treffen. Landet man einen Treffer bewegt sich das entsprechende Ziel und man sammelt Punkte. Klingt simpel. Ist es auch.

7. Die LEGO Studios

In den LEGO Studios werden stündlich unterschiedliche Kurzfilme in 4D gezeigt, die einige echte Überraschungseffekte bereit halten.

Wir haben uns den Film „LEGO CITY – Cops in Action“ angeschaut, bei der wir eine turbulente Verfolgungsjagd durch Lego City erleben konnten. Das war lustig, ein bisschen eklig, spannend und sehr unterhaltsam.

Zeitlich haben wir es leider nicht geschafft uns auch die anderen beiden Movies anzuschauen. Steht aber für den nächsten Besuch definitiv auf der Liste.

8. Und noch so viel mehr…

Natürlich ist das lange nicht alles, was Ihr im LEGOLAND Deutschland erleben könnt. Neben unseren 7 ganz persönlichen oben genannten Highlights gibt es natürlich noch viel mehr zu sehen. Wasserbahn, zahlreiche Spielplätze, Aussichtsturm, Legoland Express, Piratenschlacht, Ritterturnier, Safari-Tour, und, und, und. Euch wird sicher nicht langweilig!

LEGOLAND Deutschland

Außerdem lohnt ein Blick auf die Events in der Saison 2023:

  • Die LEGOLAND Sommershow: 1. Juli bis 10. September 2023
  • Die Hyundai Familientage am 15. & 16. Juli 2023
  • Mythische Sommernächte am 29. Juli, 05. August und 12. August 2023
  • LEGOLAND Halloween Monster-Party: 30. September – 05. November 2023

4. Wie vermeide ich lange Wartezeiten im Park?

Idealerweise besucht Ihr das LEGOLAND NICHT während der Ferienzeit, an Brückentagen oder am Wochenende. Klar, mit Schulkindern ist das nicht so einfach. Aber es gibt ein paar Tipps, wie es eventuell doch klappt lange Wartezeiten zu reduzieren:

  • Nutzt die LEGOLAND-App: die könnt Ihr Euch vor dem Parkbesuch einfach kostenlos herunterladen. Mit der App verschafft Ihr Euch einen ziemlich guten Überblick über den Park, seht die aktuellen Wartezeiten an den einzelnen Attraktionen und könnt Euch Showzeiten vormerken. Der interaktive Parkplan-Navigator hilft Euch außerdem immer den schnellsten Weg zu den jeweiligen Attraktionen zu finden. 
  • Kommt bei „schlechtem“ Wetter am Tag unseres Besuchs war es relativ kühl, immer wieder hat es zwischendurch genieselt und die Sonne haben wir nur ganz vereinzelt gesehen. Dem Vergnügen hat das aber keinen Abbruch getan. Im Gegenteil. Wir konnten oft in den Attraktionen sitzen bleiben oder zumindest direkt wieder durchgehen und damit mehrmals hintereinanderfahren.     

  • Investiert in einen Express Pass wer Wochenenden und Ferienzeiten nicht umgehen kann, für den könnte es sich lohnen in einen Fast Pass zu investieren. Diesen könnt Ihr nur online bestellen. Der Express Pass reserviert Euch sozusagen einen Platz in der Warteschlange, die Wartezeit kann man dann woanders (zum Beispiel auf dem Spielplatz oder beim Essen) verbringen. Es gibt insgesamt 4 verschiedene Express Pässe zur Auswahl
  • Express Pass Standard für € 20,00 pro Person reserviert Euch euren Platz in der Warteschlange, ohne selbst anzustehen. Die Wartezeit ist identisch zu der am Fahrgeschäft
  • Express Pass Fast4 für € 25,00 pro Person sichert Euch 4 Sofortfahrten (in ausgewählten Attraktionen)
  • Express Pass Premium für € 35,00 pro Person reserviert Euch euren Platz in der Warteschlange, ohne selbst anzustehen. Eure Wartezeit reduziert sich um 50 %.
  • Express Pass Gold für € 80,00 pro Person reserviert Euch euren Platz in der Warteschlange, ohne selbst anzustehen. Eure Wartezeit reduziert sich um 90 %.
  • Seid schon vor der Öffnung des Parks da und geht direkt zur Eurer Lieblingsattraktion. Wir persönlich empfehlen den Wing Coaster „Maximus“ oder „Lego Ninjago The Ride“ 
  • Bleibt für mehr als einen Tag falls Ihr noch nie im LEGOLAND wart, solltet Ihr gleich zwei Tage einplanen. Es gibt auch für zwei Tage genug zu sehen und erleben und gerade mit kleinen Kindern kann man es bei einem 2-tägige Besuch etwas entspannter angehen lassen. 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Anna – Hamburg & Travel (@elbstrand.maedchen)

5. Wo kann ich günstig übernachten?

Wer sich für einen mehrtägigen Aufenthalt im LEGOLAND Deutschland entscheidet, kann in unmittelbarer Nähe des Parks im Legoland Feriendorf einchecken. Dort gibt es das LEGOLAND Piratenhotel, thematisierte Ferienhäuser, einen Campingplatz und sogar Campingfässer. Jedoch solltet Ihr wissen, dass dies – gerade in der Hauptsaison – relativ teuer ist. Dafür bekommt Ihr natürlich aber LEGO-Feeling durch und durch und im Feriendorf zusätzlichen ein Bowling-Center, einen Hochseilgarten, tolle Abenteuerspielplätze sowie eine Minigolfanlage.

Wir haben für zwei Nächte im Hotel Gasthof Goldener Löwe eingecheckt. Das ist mit € 150,00 pro Nacht im Vierbettzimmer inklusive Frühstück relativ preisgünstig und liegt nur 5 Autominuten vom LEGOLAND entfernt. Zudem bietet es ein gutes Frühstücksbuffet, einen sehr kinderfreundlichen Service, ein Spielzimmer direkt neben dem Frühstücksraum und einen großen Garten mit Spielplatz.

6. Was muss ich sonst noch vor meinem Besuch im LEGOLAND Deutschland wissen?  

  •  Wo kann man am besten essen? Natürlich gibt es im LEGOLAND Deutschland im ganzen Park verteilt verschiedene Restaurants, Cafés und Imbissstände, an denen Ihr Euch verpflegen könnt. Burger, Salate, Pizza, Pommes, asiatisch oder vegan – alles da! Wir haben im STARS Grill House einen Veggie-Burger sowie zwei Kinderteller zu einem angemessenen Preis-Leistungsverhältnis gegessen. Die Portionen waren gut und das Essen wirklich lecker. Lediglich die Wartezeit war relativ lang. Selbstverständlich könnt Ihr aber auch Euer eigenes Essen & Getränke mitbringen. Eigene Trinkflaschen könnt Ihr an den zahlreichen Wasserspendern im Park kostenfrei auffüllen!

  • Shoppen: In den LEGO Shops des Parks könnt Ihr viele Lego-Sets kaufen, die Ihr teilweise in Spielwarengeschäften nicht bekommt. Wer etwas als Erinnerung kaufen möchte, aber nicht Unmengen Geld ausgeben will, dem sei das Aktionszelt empfohlen. Dort gibt es einige Sachen günstiger als in den Shops.
  • Bollerwagen & Schließfächer & Hunde: Schließfächer könnt Ihr im Park für ein paar Euro mieten. Einen Bollerwagenverleih gibt es NICHT! Eure Hunde müsst Ihr leider zu Hause lassen, diese sind im Park nicht erlaubt.
  • Wechselsachen & Badezeug mitnehmen! Im Sommer und an sehr warmen Tagen solltet Ihr unbedingt Badesachen und Wechselkleidung mitnehmen. Es gibt zahlreiche Wasserspielplätze auf dem Gelände – und Kinder sind erfahrungsgemäß ruck zuck nass 😊. Denkt außerdem an ausreichend Sonnenschutz!

  • Sichert Euch ein Erinnerungsfoto am Fotopoint im Land der Ritter könnt Ihr ein Erinnerungsfoto mit dem Parkdrachen Olli machen lassen. Auch die Filmhelden aus den LEGO Studios trefft Ihr in regelmäßigen Abständen am Fotopoint vor den LEGO®Studios

Unser Fazit zu unserem Besuch im LEGOLAND Deutschland

Das LEGOLAND Deutschland Resort bietet mit über 64 Attraktionen für Kinder zwischen 2 und 12 Jahren einen ganzen Tag voller Spaß und Abwechslung. Der Park ist sehr sauber, gut gepflegt und mit viel Liebe zum Detail gestaltet.

Die Themenbereiche und Fahrgeschäfte sind abwechslungsreich, das Angebot an Gastronomie reichhaltig und die Mitarbeiter durchweg freundlich!

Für Adrenalinjunkies, die vor allem rasante Fahrten mögen ist das LEGOLAND – bis auf zwei Ausnahmen – eher nicht geeignet. Aber kleinere Kinder ab 1,20 m Körpergröße können nahezu alle Fahrgeschäfte nutzen und kommen voll auf ihre Kosten.

Den Besuch können wir – nicht nur für LEGO-Fans – wirklich uneingeschränkt empfehlen und kommen ganz sicher wieder!

 

Wart Ihr schon mal im LEGOLAND Deutschland? Wie hat es Euch gefallen? Was waren Eure Highlights?

 

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn Du ihn auf Pinterest teilst!

LEGOLAND Deutschland

4 Comments

  • Susi

    18. Juli 2023 at 11:13

    Den Tipp „kommt bei schlechtem Wetter“ kann ich nur bestätigen. Wir waren im November im Europapark an einem Tag, an dem es auch eher bewölkt war und immer mal wieder kurz ein bisschen geregnet hat. Da wir aber alle Regenjacken dabeihatten, hat uns das nicht weiter gestört und selbst bei den großen Achterbahnen war die Wartezeit verhältnismäßig kurz. Im September ist ein Tag im Legoland geplant. Wir wohnen zum Glück in Hanau ziemlich nahe an der bayrischen Grenze, da hält sich die Fahrtzeit einigermaßen in Grenzen.

    LG Susi

    Antworten
    • Anna

      19. Juli 2023 at 21:29

      Hallo Susi, oh, da wünsche ich Euch viel Spaß im Legoland – in den Europapark würde ich sehr gern mal – da waren wir noch nie. Ich hoffe das ergibt sich bald mal!
      LG, Anna

      Antworten
  • Moni

    14. November 2023 at 13:06

    Vielen Dank, dass ihr eure Erlebnisse geteilt habt! Euer Blog ist eine wertvolle Inspirationsquelle für Familien, die nach unvergesslichen Ausflugszielen suchen.

    Mit Vorfreude auf weitere Abenteuer,
    Monica

    Antworten

Schreibe einen Kommentar