Die Welt mit Kinderaugen sehen: Auge in Auge mit dem Tiger (Hamburg umsonst)- durch das Wochenende mit der Motte (5)

Heute kommt die Motte mal wieder zu Wort – denn wie jeden Monat hat die liebe Dajana vom Blog „Mit Kinderaugen“ zur Aktion „Die Welt mit Kinderaugen sehen“ aufgerufen. Und da wir ein aufregendes Wochenende hatten, hat sie kurzerhand beschlossen Euch heute davon zu erzählen. Die Fotos von Sonntag hat sie übrigens fast alle mit meinem IPhone selbst geschossen…

Die Motte in Aktion...

Die Motte in Aktion…

***

Hallo, ich bin´s mal wieder, die Motte. Mama hat mich gebeten mal wieder was von unserem Wochenende zu erzählen. Das war vielleicht aufregend. Wir haben richtig tolle Sachen gemacht. Am Samstagmorgen war Mama ziemlich müde. Die Zwillinge haben sie wohl die Nacht über wach gehalten. Mama sagt immer: „ich glaube die kriegen Zähnchen“…wird ja auch Zeit, dann können die bald auch endlich was mitessen. Immer nur Milch ist doch voll langweilig.

Nach dem Frühstück habe ich mit Mama und den Zwillis einen Spaziergang gemacht, weil Papa hier einen Spiegel und ein Regal anmontieren wollte. Also bin ich mit Mama raus – eigentlich wollten wir zum Spielplatz, aber dann fing es an zu fieseln und dann fand ich es viel lustiger mich aufs Kiddy Board zu stellen und mit unter die Kinderwagen-Regenhaube zu schlüpfen. So war es richtig schön trocken, nur Mama wurde nass :-).

Als wir wieder zu Hause waren haben wir Pizza selbst gemacht. Mama macht einen ganz tollen Teig. Wirklich. Der ist sooo lecker. Und mit Papa belege ich das Blech dann immer zusammen. Ich liebe Pizza.

Pizza

Nach dem Essen hat Mama gesagt, wir fahren jetzt zu einem Workshop. Irgendwas mit anderen Mamis die auch ins Internet schreiben. Sie lernt da was hat sie gesagt. Zuerst hatte ich keine Lust mitzukommen, aber dann hat sie gesagt, dass da auch noch andere Kinder sind und dann wollte ich doch gern mit. Als wir da ankamen gab es ein Zimmer mit ganz viel Spielzeug, Malzeug und es waren wirklich noch andere nette Kinder da. Und es gab Kuchen und Gummibärchen 🙂

Kuchen

Am Ende wollte ich gar nicht mehr nach Hause, weil es so lustig war mit den anderen Kindern.  Als wir nach Hause kamen war es schon spät. Die Zwillinge waren schon im Bett und ich war auch sooo müde. Ich war schon kurz auf dem Weg nach Hause eingenickt. Aber eine Geschichte wollte ich trotzdem noch vorgelesen haben…

Am Sonntag hat es ganz doll geregnet. Ich wollte so gern – wie jeden Sonntag – mit Papa zum Bäcker gehen um Brötchen zu holen. Aber Papa hat gesagt, wir holen uns unterwegs ein Brötchen auf die Hand, denn wir machen einen kleinen Ausflug. Mama sagte, wir treffen uns mit Freunden und deren Kindern im Zoologischen Museum. Da war ich auch mit Opa schon mal, das ist ganz toll. Da gibt es ganz viele Tiere, die haben mal gelebt. Und als sie gestorben sind hat man sie ausgestopft, damit man sie dann nochmal aus der Nähe betrachten kann. Im Zoo kann man ja gefährliche Tiere nicht so nah angucken.

Das soll ein Luchs sein sagt Papa. Sieht eher aus wie eine große Katze, oder?

Das soll ein Luchs sein sagt Papa. Sieht eher aus wie eine große Katze, oder?

Ich habe Schlangen gesehen und einen großen Hirsch – Mama sagt das war ein Elch, aber was soll ein Elch denn sein?

Elch

Nashorn

IMG_0492

Und ein Krokodil und einen Tiger. Ich mag Tiger sehr gern. Zum Geburtstag will ich ja eine „Zoo-Party“ machen und da will ich mich auch als Tiger verkleiden.

Tiger

Ach ja, und einen riiiiesigen Bär gab es auch. Und das Walross „Antje“, das mal bei Hagenbeck gewohnt hat, das ist nun auch hier zuhause. Mama sagt, das ist sehr berühmt.

IMG_0491

Und seht Ihr den Affen da? Das ist ein Orang-Utan, der hat auch mal bei Hagenbeck gewohnt. Aber dann ist der ins Wasser gefallen und ertrunken und jetzt wohnt er auch hier. Ist doch schön, dass sich das Walross und der Affe hier wiedergetroffen haben, oder?

IMG_0509

Besonders beeidruckt war ich auch von diesen großen Knochen. Mama sagt, das war mal ein Wal. So groß ist ein Wal? Das ist ja riesig. Wenn der wirklich im Meer schwimmt, dann hoffe ich aber nicht, dass ich dem mal begegne.

IMG_0501

Irgendwann waren die Zwillinge aber ganz müde und ich hatte großen Hunger. Also sind wir dann wieder nach Hause gefahren. Mama hat sich mit den Zwillingen hingelegt und einen Mittagsschlaf gemacht und ich habe mit Papa Nudeln mit Gemüse gekocht. Als alles fertig war ist Mama aufgewacht und wir haben zusammen gegessen. Und dann habe ich dem Floh noch ein Buch vorgelesen. Ich lege mich dann neben ihn und zeige ihm die Bilder und er lacht immer. Er kann ja noch nicht sprechen, aber ich glaube er mag das.

Irgendwie war der Tag dann auch schnell rum. Wir haben noch alle gebadet. Erst die Zwillis und dann ich. Und während Mama und Papa die beiden Babys ins Bett gebracht haben, dürfte ich noch Sandmann gucken.

Ja, und mehr gibt´s jetzt eigentlich auch gar nicht zu erzählen. Und ich hab jetzt auch keine Lust mehr. Tschüüüss…!

***

Anmerkung von der Mama: Das Museum ist übrigens unbedingt einen Besuch wert, wenn Ihr mal in Hamburg seid. Es ist wirklich informativ, bietet viel Spaß an einem verregneten Vor- oder Nachmittag und kostet zudem keinen Cent Eintritt, was ja heutzutage sehr selten ist.

 

3 Comments

Schreibe einen Kommentar