Die 15 schönsten Weihnachtstheater in Hamburg

Ihr wisst: wir sind große Theaterfans. Seit die Kinder 3 Jahre alt sind, gehen sie regelmäßig mit uns ins Theater. Wir sind froh, dass Hamburg eine so vielfältige Kulturlandschaft zu bieten hat. Besonders zur Winter- und Weihnachtszeit hat fast jedes Hamburger Theater ein Kinderstück im Programm, viele davon sind bereits für die Allerkleinsten geeignet. Damit Ihr Euch rechtzeitig Karten für Euer Lieblingsmärchen sichern könnt, habe ich Euch nachfolgend die 15 schönsten Weihnachtstheater in Hamburg inklusive Altersempfehlung und Preisen zusammengestellt.

Fast alle der hier vorgestellten Theater haben wir in den letzten Jahren zu anderen Vorstellungen bereits besucht. Einige  Stücke werden auch wir im Laufe des Winters anschauen, darunter auch zwei Premieren, die hier bereits mit Spannung erwartet werden.

Weihnachtstheater in Hamburg ab 3 Jahren  

1. „Weihnachtsfee Schneeflöckchen“ im Theater Zeppelin

Altersempfehlung: ab 3 Jahren, Spielzeit: 21. November bis 14. Dezember 2021 im 3G-Modell, Ticketpreise: € 8,50 bis € 12,00

Weihnachtstheater Hamburg

Copyright: Zeppelin Theater

Das Zeppelin-Ensemble gastiert auf dem Hoheluftschiff und bietet Theater für Kinder ab 3 Jahren. Kleine Fans von Feen und Drachenliebhaber kommen in diesem Jahr besonders auf ihre Kosten, denn in „Weihnachtsfee Schneeflöckchen“ dreht sich alles um die magischen Wesen.

Auszug zum Inhalt von der Website des Theaters:

„Theos Weihnachtswunsch ist nicht in Erfüllung gegangen: Er wollte einen Drachen im Kampf besiegen! Jetzt hat er bloß einen kleinen Stoffdrachen bekommen. Können ihm die beiden Waldelfen helfen, die mitten in der Nacht plötzlich in seinem Zimmer auftauchen?“

Besonders schön: viele der Vorstellungen finden am Vormittag statt. Wie wäre es also mit einem kleinen Überraschungs-Theaterbesuch mit Eurem Kindergartenkind?

2. „Der kleine Rabe Socke – Alles meins“ im Altonaer Theater

Altersempfehlung: ab 3 Jahren, Spielzeit: 01. bis 30. Dezember 2021 im 2G-Modell, Ticketpreis: € 12,50

Weihnachtstheater in Hamburg

Bildrechte: Altonaer Theater

Der kleine Rabe Socke war einer der ersten heißgeliebten Bilderbuchhelden der Zwillinge. Daher haben wir dieses Stück bereits vor einigen Jahren gesehen 😊.

Mit wenigen Mitteln erzählen die Schauspieler die bekannte Geschichte davon, wie der kleine Rabe Socke in den Wald zog und seinen Freunden ihre Lieblingssachen abschwatzt. Doch der Preis ist hoch, denn die Freunde wenden sich daraufhin von ihm ab. Und so muss er am Ende einsehen, dass die vielen Spielsachen zwar toll sind, aber gar keinen Spaß machen, wenn niemand da ist, der mit ihm zusammen damit spielt.

Ein perfekter Einstieg für alle, die zum ersten Mal ins Theater gehen!

Weihnachtstheater in Hamburg ab 4 Jahren 

3. „Der Froschkönig“ im Ernst-Deutsch-Theater

Altersempfehlung: ab 4 Jahren, Spielzeit: vom 12. November bis 23. Dezember 2021 im 3G-Modell, Ticketpreise: 11 – 19 €

Bereits im vergangenen Jahr sollte „Der Froschkönig“ im Ernst-Deutsch-Theater auf die Bühne gebracht werden. Aus bekannten Gründen wurde das nichts, aber dieses Jahr darf er endlich quaken. Die Vorlage des Märchens der Gebrüder Grimm wird vom Ensemble des Ernst-Deutsch-Theaters mit viel Humor, Musik und fantasievollen Kostümen zum Leben erweckt.

Weihnachtstheater in Hamburg

© Oliver Fantitsch

Das Theater schreibt über die Handlung:

Prinzessin Ida ist sauer. Ihre Mutter und ihre beiden Schwestern finden alles im Leben „Goldig!“. Aber es muss doch noch was anderes geben als das. Als Ida wieder einmal an ihrem Lieblingsplatz- dem Brunnen im Schlosspark – sitzt, fällt ihre goldene Kugel in den Brunnen. Doch kein Grund zu verzweifeln, denn Erich, der Frosch möchte Ida helfen und ihre Kugel aus dem Brunnen zurückholen. Dafür möchte er im Gegenzug Idas Freund sein. Kann er Idas Herz gewinnen?  

Der Besuch des Weihnachtsmärchen im Ernst-Deutsch-Theater ist in diesem Jahr für uns eine Premiere. Aber in der Vergangenheit haben die Große und ich bereits eine tolle Vorstellung des Kinder-Poetry-Slams Wortmonster  besucht, deshalb bin ich ziemlich sicher, dass uns auch „Der Froschkönig“ überzeugen kann.

4. „Des Kaisers neue Kleider“ im Ohnsorg-Theater

Altersempfehlung: ab 4 Jahren, Spielzeit: 19. November bis 26. Dezember 2021 im 2G- und 3G-Modell, Ticketpreise: 19 € bis 22 €

Weihnachtstheater in Hamburg

© Oliver Fantitsch

Auch das Ohnsorg-Theater hat uns in den letzten Jahren mit seinen Weihnachts-Inszenierungen voll überzeugt. Mit dem genau richtigen Maß an Spannung und Witz sorgten sie schon bei den ganz Kleinen für ein unvergessliches Theatererlebnis. In diesem Jahr steht Hans-Christian Andersens Märchen „Des Kaisers neue Kleider“ auf dem Programm.

Das Ohnsorg-Theater über die Handlung:

„Schon lange ärgert sich Prinzessin Sophie über die Verschwendungssucht ihres Vaters. Sie muss den Kaiser endlich zur Vernunft bringen! Anstatt sich um seine Untertanen und die Staatsgeschäfte zu kümmern, interessiert sich der Monarch nur für immer neue, prächtige Kleider, in denen er herumstolzieren kann. Für sein Thronjubiläum benötigt er etwas ganz Besonderes. Wie gut, dass sich mit »Frau Weber« und »Herrn Schneider« gerade jetzt zwei ungewöhnliche Modeschöpfer am Hofe vorstellen: Sie versprechen dem Kaiser magische Kleider, die nur diejenigen sehen können, die ihres Amtes würdig sind …“ 

Das Ensemble und besonders das Bühnenbild war in den letzten Jahren wirklich herausragend. Meine Kinder können noch heute Szenen aus „Max & Moritz“ (Weihnachtsmärchen 2018) nachsprechen, obwohl sie das Stück nur einmal gesehen haben.

Immer noch nicht überzeugt? Dann schaut doch mal in den Trailer! Spätestens jetzt bekommt Ihr sicher richtig Lust Euch die letzten Tickets zu sichern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Übrigens keine Sorge: auch wenn Ihr des Plattdeutschen nicht mächtig seid, könnt Ihr jedes Wort verstehen. Die Vorstellungen finden nämlich auf Hochdeutsch statt.

5. „Die kleine Weihnachtsshow – Der Weihnachtsdrache“ im First Stage Theater

Altersempfehlung: von 4 bis 8 Jahren, Spielzeit: 19. November bis 23. Dezember 2021 im 3G-Modell, Ticketpreis: ab 13 €

Weihnachtstheater in Hamburg

Das First Stage Theater hat zum allerersten Mal eine Inszenierung für Kinder im Programm und möchte mit „Die kleine Weihnachtsshow – Der Weihnachtsdrache“ ganz viele Kinderaugen zum Leuchten bringen.

Ich stelle Euch die Show Ende der Woche noch einmal in einem Extra-Beitrag vor und habe dann auch noch eine große Überraschung: Ihr könnt nämlich 2 x 3 Tickets gewinnen!

Als kleinen Vorgeschmack könnt Ihr schon mal lesen worum es geht (Auszug aus der Website des First Stage Theaters):   

„Wie jedes Jahr kauft Papa Heinze erst auf den letzten Drücker den Weihnachtsbaum und wie jedes Jahr geht auch dieses Mal wieder etwas schief. Nicht dass der Baum, wie die Jahre vorher, alle Nadeln verlor, völlig krumm, viel zu klein oder zu groß war – nein, dieses Mal ist er einfach fürchterlich schwer! Und dann der Schock am nächsten Morgen: der Baum ist weg!! Gerade als Papa Heinze sich auf Einbrechersuche begeben will, fällt er fast um vor Schreck. In seinem Schrank befindet sich ein grüner Stacheldrache!! Wie um Himmels Willen ist der dahin gekommen? Was soll er mit dem Ungetüm jetzt anfangen und wo kann er jetzt noch einen Baum herbekommen? Fragen über Fragen!“

6. „Komm wir finden einen Schatz“ im St. Pauli-Theater

Altersempfehlung: ab 4 Jahren, Spielzeit: 26. November bis 22. Dezember 2021 im 2G-Modell, Ticketpreise: € 19,00 bis € 24,00

Janosch - Komm wir finden einen Schatz

© Oliver Fantitsch

Den Janosch-Klassiker „Komm wir finden einen Schatz“, der dieses Jahr im St.Pauli-Theater aufgeführt wird, hatte ich Euch bereits hier ausführlich vorgestellt. Das St. Pauli-Theater ist und bleibt eines unserer liebsten Weihnachtstheater, das wir bereits seit vielen, vielen Jahren besuchen und noch nie enttäuscht wurden. Es gibt immer noch ein paar Tickets, wer noch unsicher ist, kann sich über den Trailer einen Eindruck verschaffen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

7. „Die Schöne und das Biest“ in der Komödie Winterhuder Fährhaus

Altersempfehlung: ab 4 Jahren, Spielzeit: vom 26. November bis 30. Dezember 2021 im 2G-Modell, Ticketpreise: 21 € bis 26 €

Weihnachtstheater in Hamburg

Illustration: Nicola Maier-Reimer

Der Besuch des Weihnachtsmusicals von Christian Berg gehört seit Jahren zu unserem festen Ritual in der Weihnachtszeit. Wir lieben die lustig-schrägen Inszenierungen altbekannter Märchen, die Christian Berg mit viel Musik, tollen Kostümen und verrückt-modernen Ideen aufpeppt. In diesem Jahr hat er sich den Disney-Klassiker „Die Schöne und das Biest“ vorgenommen und wir können es kaum erwarten sein altbekanntes Ensemble über die Bühne wirbeln zu sehen.

Über die Handlung schreibt die Kömödie Winterhuder Fährhaus :

„Mit „Die Schöne und das Biest“ nach Madame Leprince Beaumont bringt Christian Berg einen Klassiker auf die Komödien-Bühne, der seit Jahren bei den Fans seiner Musicals ganz oben auf der Wunschliste steht. Der Märchenmacher wird ihn jedoch auf seine ganz unnachahmliche Art erzählen: Bei ihm gibt es keine sprechenden Kerzenleuchter oder Teekannen wie bei Walt Disney, dafür aber eine durchgeknallte Professorin, eine Kakerlake namens Nr. 5 und einen Hund, der Bell heißt. Natürlich sind Belle – wohlbemerkt mit einem „e“ hinten – und das Biest dabei, wie auch eine Menge zauberhafter und ausgeflippter Songs von Jan-Christof Scheibe. Die Zuschauer dürfen sich auf eine poetische Liebesgeschichte mit einer klassischen Ausstattung freuen, bei der aber auch wieder kräftig mitgesungen und gelacht werden darf.“ 

Dass die Vorstellungen immer ein Garant für großen Spaß sind, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Entsprechend schnell sind die Termine ausverkauft. Ein paar Restkarten gibt es aber noch. Falls Ihr dabei sein wollt, dann jetzt husch, husch…

8. „Der achtsame Tiger“ im Schmidts Tivoli

Altersempfehlung: ab 4 Jahren, Spielzeit: noch bis zum 30. Januar 2021 im 2G-Modell, Ticketpreise: ab € 24,00

Weihnachtstheater in Hamburg

Photo: Morris Mac Matzen/mmacm.com für TIVOLI

Zur Premiere von „Der achtsame Tiger“ im Schmidts Tivoli konnten wir leider nicht dabei sein. Viele meiner Blogger-Kollegen aber waren sehr begeistert vom neuen Familienmusical. Die Inszenierungen des Schmidt Theater stehen eigentlich seit jeher für sehr gute Theaterunterhaltung. Da die Vorlage zum Stück – das Kinderbuch „Der achtsame Tiger“ – bereits ein Bestseller ist, könnt Ihr mit dem Besuch sicher nichts falsch machen.

Zur Handlung schreibt das Schmidts Tivoli:

„Der Tiger ist gefährlich? Ein wirklich wildes Raubtier? So’n Quatsch – diese Beschreibung findet der achtsame Tiger nun doch ganz schön unpassend. Schließlich hat er alle Pfoten voll zu tun, um seinen tierischen Freunden zu helfen! Er nimmt uns mit in seine bunte, geheimnisvolle Welt und zeigt uns, wie so ein Tag im echten Tigerleben aussieht: Er erklärt dem kleinen Elefanten, was eine Kokomeloranganavokakizitrosine ist. Er verrät der vor Stress verknoteten Boa seinen ganz geheimen Tigertrick. Er hilft dem Krokodil dabei, endlich mutiger zu werden, löst den erschöpften Papagei beim Brüten ab, hängt ‘ne entspannte Runde mit dem Faultier ab und zeigt dem Tapir, dass man auch mit kurzen Beinen richtig gut tanzen kann. Denn am Schluss gibt’s eine fröhliche Urwaldparty, natürlich gemeinsam mit allen Freunden. Roaaar!“  

Viel Musik, tolle Kostüme und ein fantasievolles Bühnenbild sorgten bei den bisherigen Zuschauern für Standing Ovations.

9. „Sterntaler“ im Hoftheater Ottensen

Altersempfehlung: ab 4 Jahren, Spielzeit: 12. November 2021 bis 09. Januar 2022 im 3G-Modell (ACHTUNG: Tickets erst wieder für Vorstellungen ab 28.Dezember 2021 buchbar), Ticketpreis: € 8,00

Bildrechte: Hoftheater Ottensen

Das Hoftheater Ottensen ist eines der hübschesten Theater der Stadt. Plüschig und herrlich altmodisch ist die Einrichtung, günstig die Eintrittspreise und die Stücke sind jedes Mal liebevoll und kindgerecht inszeniert. Entsprechend beliebt ist das kleine Theater in einem Hinterhof in Altona. Für das diesjährige Weihnachtsmärchen „Sterntaler“ sind bereits alle Vorstellungen bis zum 27. Dezember 2021 ausverkauft. Aber schließlich hallt die Weihnachtstimmung bekanntlich bis ins neue Jahr nach und man kann auch prima zwischen den Jahren noch ins Theater gehen.

Auszug aus der Website des Hoftheater Ottensen:

„Es ist Heiligabend. Obwohl Marie auf den ersten Blick fast gar nichts besitzt, hat sie doch mehr als die grimmige Hauswirtin, die den Wirbel um Weihnachten nicht versteht. So macht sich Marie auf den Weg um den Geist der Weihnacht zu finden. Auf ihrem Weg trifft sie verschiedene Menschen und verschenkt, ohne an sich zu denken, das Letzte was sie besitzt. Am Ende steht sie ganz alleine ohne etwas da. Doch dann funkeln die Sterne heller als je zuvor …“

Weihnachtstheater ab 5 Jahren 

10. „Die Himmelskinder-Weihnacht“ im Planetarium Hamburg

Altersempfehlung: ab 5 Jahren, Spielzeit: 02. bis 26. Dezember 2021 im 2G-Modell, Ticketpreise: € 7,50 bis € 12,00

Bildrechte: Planetarium Hamburg

Der nächste Tipp ist streng genommen kein Theater. Ich möchte Euch „Die Himmelskinder-Weihnacht“ im Planetarium dennoch ans Herz legen. Traditionell hat das Planetarium die zauberhafte Weihnachtsgeschichte jedes Jahr im Programm.

Durch einen Unfall verlieren zwei Engel ihr Gedächtnis und müssen nun auf einem Weihnachtsmarkt ihre Erinnerungen zurückgewinnen. Das alles wird auf der 360°-Kuppel wunderschön bebildert und mit der Musik von Wolfram Eicke (und Rolf Zuckowski) untermalt.

11. „Peter Pan“ im Altonaer Theater

Altersempfehlung: ab 5 Jahren, Spielzeit: 24. November 2021 bis 09. Januar 2022 im 2G-Modell, Ticketpreise: € 9,00 bis 19,00 €

Peter Pan ist eine der schönsten Geschichten über den Zauber der kindlichen Fantasie und den Wunsch in uns allen nie erwachsen zu werden. Alle die noch einmal nach Nimmerland reisen möchten, sollten sich unbedingt Tickets für „Peter Pan“ im Altonaer Theater besorgen.

Zu Handlung (Auszug von der Website des Theaters):

Peter Pan – der Junge, der niemals erwachsen werden will – wirbelt eines Abends auf der Suche nach seinem Schatten in das Kinderzimmer von Wendy und ihrem Bruder John. Nie hätten die Geschwister gedacht, einmal fliegen zu können! Doch schon folgen sie Peter Pan und der Fee Tinker Bell ins fantastische Inselreich Nimmerland, wo sie gemeinsam mit den „Verlorenen Jungs“ die aufregendsten Abenteuer erleben… und sich gegen den bösen Piraten Käpt‘n Hook behaupten.“

Seid Ihr bereit mit Peter Pan und Tinkerbell durch die Lüfte zu schweben und den bösen Käpt´n Hook zu besiegen? Dann ab ins Altonaer Theater…

12.„Hänsel und Gretel“ auf Kampnagel, ein Familienkonzert der Hamburger Camerata

Altersempfehlung: ab 5 Jahre, Spielzeit: 19. Dezember 2021 11.00 Uhr und 13 Uhr, Ticketpreis: € 12 bis € 23

Copyright: Hamburger Camerata

Die Hamburger Camerata schreibt auf Ihrer Website:

Für viele war und ist es die erste Opernerfahrung: »Hänsel und Gretel« von
Engelbert Humperdinck. Der zu Unrecht nur durch dieses eine Werk bekannt
gewordene Komponist verstand es, eine abendfüllende Oper über das bekannte
Märchen zu schreiben, die seit ihrer Entstehung Kinder wie Erwachsene
gleichermaßen begeistert. Der bekannte Komponist und Arrangeur
Andreas N. Tarkmann hat die Oper in Auszügen für Kammermusikensemble
bearbeitet: So können auch die ganz Kleinen schon das Märchen von den
beiden Geschwistern und der Hexe musikalisch erleben.

In der Tat erinnere ich mich, dass auch ich als Kind die Weihnachtsoper „Hänsel und Gretel“ mit meinen Eltern gesehen habe. Und ich bin sicher, dass die Hamburger Camerata dafür sorgt, dass auch Eure Kinder ihre erste Oper in sehr guter Erinnerung behalten. Denn die Künstler der Camerata haben ein unglaublich gutes Gespür dafür, Kinder in das Geschehen mit einzubeziehen und ihnen die klassische Musik und ihre Instrumente spielerisch näher zu bringen.

Besonders so kurz vor Weihnachten ist das doch eine wunderbare Einstimmung auf die Feiertage, oder?

Weihnachtstheater ab 6 Jahren 

13. „Der Zauberer von Oz“ im Theater für Kinder

Altersempfehlung: ab 6 Jahren, Spielzeit: 06. November 2021 bis 23. Januar 2022 im 2G- und 3G-Modell, Ticketpreise: ab € 16,50

Weihnachtstheater in Hamburg

Copyright/Fotograf: Joachim Flügel

Die Große wird „Der Zauberer von Oz“ in diesem Jahr mit ihrer Klasse besuchen, und ich bin schon gespannt was sie sagt, denn wir haben das gleiche Märchen zu Weihnachten 2019 in einem anderen Theater gesehen. Dennoch bin ich sicher, dass es ihr ebenso gefällt, denn die Vorstellungen im  Theater für Kinder sind immer ein bisschen anders als in anderen Kindertheatern. Mit viel Musik, tollen Kostümen und einem meist sparsamen aber ausdrucksstarken Bühnenbild lässt das Ensemble viel Raum für die eigene Vorstellungskraft.

Das Theater schreibt über die Inszenierung auf seiner Website:

„Das Leben der kleinen Dorothy ist traurig und langweilig. Eines Tages aber findet sie sich in einem fremden Land wieder, das ganz anders ist: bunt, aufregend und geheimnisvoll. Doch schnell überfällt sie das Heimweh und sie möchte nach Hause. Die gute Hexe des Nordens rät ihr, sich auf die Suche nach der Smaragdstadt und dem Zauberer von Oz zu machen, da nur er sie nach Hause bringen könne.

Auf ihrer gefährlichen Reise findet Dorothy drei neue Freunde: die Vogelscheuche ohne Verstand, den Blechmann ohne Herz und den Löwen ohne Mut. Die vier trotzen schrecklichen Kalidahs, der bösen Hexe des Westens und geflügelten Affen, um ihr Ziel zu erreichen. Doch der Zauberer fordert eine Gegenleistung und schlimmer noch: Der allmächtige Oz entpuppt sich als gar nicht so mächtig. Werden die sehnlichsten Wünsche der vier Freunde trotzdem in Erfüllung gehen?

Lyman F. Baum wollte ein, wie er selbst schreibt, „modernisiertes Märchen“ erfinden, „in dem Staunen und Freude bewahrt (…) werden.“ So stehen in seiner abenteuerlichen Story echte Magie neben faulen Tricksereien, und Baum zeigt auf poetische Weise, dass der Glaube an sich selbst, an Gerechtigkeit und Freundschaft wirkmächtiger ist als alle Magie.“

Weihnachtstheater in Hamburg ab 8 Jahren 

14. „Der Nussknacker“ Ballett von John Neumeier in der Staatsoper Hamburg

Altersempfehlung: ab 8 Jahren, Spielzeit: 26. November bis 04. Dezember 2021 im 2G-Modell, Ticketpreise: je nach Kategorie zwischen € 10 und € 109

WEihnachtstheater in Hamburg

Copyright: Kiran West

In diesem Jahr ist die Große endlich alt genug um ins Ballett zu gehen und eins meiner allerliebsten Weihnachtsmärchen aus der Kindheit anzuschauen. Das Ballett Hamburg zeigt eine Schülerfassung von „Der Nussknacker“ – und ich bin jetzt schon ganz sicher, dass wir beide ganz verzaubert sein werden.

Zur Handlung schreibt die Staatsoper Hamburg:    

An ihrem 12. Geburtstag wird Marie in die Welt des Tanzes entführt und staunt über die Verwandlungskünste im Theater. Ballettmeister Drosselmeier nimmt sie mit ins Hoftheater, wo Marie auf neuen Spitzenschuhen mit dem Kadetten Günther tanzt, der ihr den schönen Nussknacker geschenkt hat, und Figuren bekannter Ballette begegnet. John Neumeiers Choreografie zur Musik von Peter Tschaikowsky erzählt vom Abschied der Kindheit, von jenem Übergang, wenn man aufhört, Kind zu sein, und noch nicht erwachsen ist.

Das Besondere in diesem Jahr: „Der Nussknacker“ wird 50 Jahre alt. Denn am 21. Oktober 1971 präsentierte John Neumeier zum alleresten Mal sein Nussknacker-Ballett.

Übrigens: Mit „Dornröschen“ hat das Ballett ab dem 19. Dezember 2021 eine weitere Wintervorstellung für Kinder ab 10 Jahren im Programm.

15. „Die drei ???-Kids – Der Weihnachtsdieb“ in den Kammerspielen Hamburg

Altersempfehlung: ab 8 Jahren, Spielzeit: 02. bis 21. Dezember 2021 im 2G-Modell, Ticketpreise: € 18,00 bis € 22,00

Illustration: Jan Sasse

Auch die Kammerspiele haben alljährlich ein Weihnachtstheater für Kinder im Programm. Die Große hat „Die drei ???-Kids – Der Weihnachtsdieb“ bereits im Jahr 2019 gesehen und fand es richtig toll.

Die Kammerspiele schreiben zum Inhalt:

„Es weihnachtet in Rocky Beach. Auf dem Marktplatz ist ein festlicher Weihnachtsmarkt mit Weihnachtsbaum und Knusperhaus aufgebaut. Es duftet nach Zimtsternen und Vanillekipferln. Justus ist auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für Tante Mathilda. Doch er ist sich einfach nicht sicher, welches das Beste für sie ist… Genau da kommt den drei ??? der Weihnachtsmann zu Hilfe, der vor Porters Laden Wünsche entgegennimmt.

Und auf einmal brechen die Ereignisse über sie herein.  Das Geschenk wird aus einem vermeintlich sicheren Versteck vom Schrottplatz gestohlen. Spuren weisen, so unglaublich es klingen mag, auf den Weihnachtsmann als Dieb hin. Er weiß schließlich Bescheid, was es hier zu holen gibt…

Wird sich die Spur erhärten? Ist es der „echte“ Weihnachtsmann, der die Wünsche auf dem Marktplatz entgegennimmt? Denn irgendwas stimmt mit diesem Weihnachtsmann nicht. Und was hat der Erzfeind der drei ??? Kids (Skinny Norris) mit all dem zu tun?“

Lustig, ein bisschen spannend und mit jeder Menge Gelegenheit zum Mitraten richtet sich das Stück an kleine Detektivfans und die, die es werden wollen.

***

Na, habt Ihr Eure Favoriten gefunden? Dann schreibt mir doch mal, welche Weihnachtstheater in Hamburg Ihr besuchen wollt, oder welche Ihr bereits besucht habt und wie es Euch gefallen hat!

Ich wünsche Euch auf jeden Fall eine etwas unbeschwertere Weihnachtszeit als im vergangenen Jahr, viel Spaß und leuchtende Kinderaugen im Theater – und passt gut auf Euch auf!

 

Dir hat dieser Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn Du ihn auf Pinterest teilst!

Weihnachtstheater in Hamburg

 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar