Das Dschungelbuch im St. Pauli Theater Hamburg

Das Dschungelbuch im St. Pauli Theater

*Presseeinladung* Seit Samstag bevölkern Mogli, Baghira, Balu und die Schlange Kaa die Reeperbahn. Denn als diesjähriges Weihnachtsmärchen steht der Klassiker Das Dschungelbuch im St. Pauli Theater auf dem Programm. Die Motte und ich waren zur Premiere eingeladen und überrascht, dass die Geschichte in der Fassung von Felix Bachmann & Cornelius Henne in einem völlig neuen Gewand daherkommt.      

Seit Generationen lesen oder schauen Eltern mit ihren Kindern die spannende Geschichte des Waisenjungen Mogli, der unter Wölfen im Dschungel aufwächst und von Balu dem Bären und Baghira dem Panther beschützt und mit den Gesetzen des Dschungels vertraut gemacht wird. Auch ich erinnere mich noch gut daran, als ich zum ersten Mal „Das Dschungelbuch“ sah. Wie ich gelacht habe über die freche Affenbande rund um King Louie. Und mitgefiebert ob der böse Tiger Shir Khan es schafft Mogli zu töten.

Die Motte hat „Das Dschungelbuch“ ebenfalls bereits gesehen. Entsprechend gespannt waren wir auf die Umsetzung des St. Pauli Theaters.

Das Dschungelbuch im St. Pauli Theater

Bildrechte: Oliver Fantitsch

Das Dschungelbuch im St. Pauli Theater – alter Klassiker in modernem Gewand    

Gleich zu Beginn stellt die Inszenierung unsere Erwartungen auf den Kopf. Denn Mogli wurde überraschenderweise als Mädchen besetzt. Mutig, unerschrocken und frech – Melissa Holley füllt ihre Rolle mit so viel Spielfreude und Elan aus, dass kein Zweifel besteht: diese Mogli kann mit ihrem „männlichen“ Vorbild locker mithalten!

Aber auch alle anderen Charaktere stehen ihr ins Nichts nach. Das gesamte Ensemble strotzt vor Leidenschaft und Energie. Schlüpft in unterschiedliche Rollen und wechselt in Windeseile Kostüme als wäre es die natürlichste Sache der Welt. Dabei verlieren sie nie ihr Publikum aus den Augen, laufen immer wieder durch den Zuschauerraum und agieren mit den Kindern.

Auch visuell hat das Stück viel zu bieten. Ein fantastisches Bühnenbild und wunderschöne Kostüme – fast fühlt es sich so an als wäre man wirklich mitten im Dschungel gelandet.

Das Dschungelbuch im St. Pauli Theater

Bildrechte: Hanno Koop

Aber: wer eine detailgetreue Nacherzählung der Geschichte erwartet, wird möglicherweise enttäuscht sein. Einige Szenen (und Songs) fehlen gänzlich, andere wurden ein wenig umgeschrieben, verändert und durch neu komponierte Lieder ergänzt. Das alles ist sicher vor allem der Länge geschuldet. Schließlich ist es ein Theaterstück für Kinder ab 4 Jahren und die Aufmerksamkeitsspanne der Allerkleinsten nicht unendlich groß.

Außerdem ist es nur logisch, dass an einigen Stellen ein wenig „Spannung“ herausgenommen wurde. Die Schlage Kaa und Shir Khan sind in der Originalfassung für kleine Kinder eigentlich zu grausam. Dank Alice Hanimyan – meines Erachtens die beste Darstellerin in einem ohnehin überragenden Ensemble – muss sich niemand so richtig fürchten. Sie verleiht den beiden Figuren so viel „Grausamkeit“ wie nötig, lässt aber auch den Witz nicht fehlen.

Die Veränderungen tun dem Gesamtbild keinen Abbruch. Denn alle wesentlichen Figuren kommen vor und die Geschichte ist trotz allem schlüssig und toll. Aber ich gebe zu: so ein klitzekleines bisschen fehlten mir die Elefanten der Frühpatrouille 😊.

Das Dschungelbuch im St. Pauli Theater

Bildrechte: Oliver Fantitsch

Fazit: Top oder Flop?

Mit „Das Dschungelbuch“ ist dem St. Pauli Theater wieder mal eine fantastische Inszenierung gelungen, die es schafft Jung und Alt gleichermaßen zu begeistern. Allein für das Ensemble lohnt der Eintrittspreis.

Für Dschungelbuch-Fans ist ein Besuch im St. Pauli Theater ohnehin Pflicht. Spätestens wenn Balus´ Hymne „Probier´s mal mit Gemütlichkeit“ erklingt hält es sowieso niemandem mehr auf seinem Sitz. Wetten?

 

Infos zu Das Dschungelbuch im St. Pauli Theater

Das Dschungelbuch im St. Pauli Theater

Illustration: St. Pauli Theater

Songs: Matthias Stötzel und Anne Weber ;  Regie: Felix Bachmann

zu sehen im: St. Pauli Theater, Spielbudenplatz 29 – 30, 20359  Hamburg

Spielzeit: noch bis 22.12.2019

Preise: ab 10,90 € bis 25,90 €. Tickets gibt es hier.

*Vielen Dank das St. Pauli Theater für die Einladung. Unsere Meinung bleibt davon unbeeinflusst und der Artikel entstand freiwillig und unentgeltlich.

 

Schreibe einen Kommentar