5 Kinderbücher die Mut machen eigene Wege zu gehen

* Werbung / Rezensionsexemplare * Nachdem es hier in letzter Zeit viele Buchempfehlungen für Grundschüler gab, ist es mal wieder Zeit für ein Bilderbuch-Special. Die Zwillinge sind jetzt in einem Alter angekommen, in dem sie einer Geschichte auch mal länger folgen können. Entsprechend mehr Spaß macht nun auch das Vorlesen 🙂 Heute haben wir Euch 5 tolle Kinderbücher die Mut machen mitgebracht. Alle werden hier sehr geliebt und tatsächlich in Dauerschleife vorgelesen.

Das Thema Mut und Selbstvertrauen, die Suche nach der eigenen Identität und dem Bewusstsein „ich bin gut so wie ich bin“ ist im Kindergarten jetzt omnipräsent. Die sozialen Kontakte und Interaktionen werden stetig intensiver, die eigenen Ideen und Wünsche sind nun schon viel ausgeprägter. Genau deshalb haben uns die folgenden Kinderbücher alle mitten ins Herz getroffen, und ich hoffe sehr, dass es Euch genauso geht 🙂 .

Unsere 5 liebsten Kinderbücher die Mut machen eigene Wege zu gehen

1. Der kleine Käfer Skarabäus

Der kleine Käfer Skarabäus * ist ein Pillendreher. Tag für Tag dreht er aus dem Kot anderer Tiere kleine Kugeln. Eines Tages will Skarabäus keine Kugeln mehr drehen. Das ist einfach zu langweilig. Er will etwas Eckiges drehen oder ein Herz. Die anderen Pillendreher können das nicht verstehen. Doch Skarabäus ist das egal. Er dreht fortan einfach Würfel, Hüte und Skateboards. Zuerst skeptisch, finden auch die anderen Pillendreher bald Gefallen an den neuen Formen. Bis eines Tages…

Kinderbücher die Mut machen

Die Geschichte vom kleinen Mistkäfer Skarabäus erscheint auf den ersten Blick sehr simpel. Aber genau deshalb ist sie so perfekt geeignet für Kinder ab 3. Liebevoll und detailreich illustriert, lustig erzählt und mit einer schönen Botschaft: hab Mut auch einmal andere Wege zu gehen und etwas Neues auszuprobieren!

Ein Buch, dass großen Spaß macht: beim Vorlesen und Zuhören. Dass uns vermittelt, wie wichtig es ist, seine Phantasie und Kreativität auszuleben. Und dass uns einen klitzekleinen anderen Blick auf die – sonst eher stiefmütterlich beachteten – Mistkäfer gibt.

Die Zwillinge lieben es. Und auch mir wird es nach dem x-ten mal Vorlesen nicht langweilig. Weil man den kleinen, cleveren Skarabäus einfach gern haben muss.

2. Kleines Nashorn wo fährst Du hin?  

Das kleine Nashorn wohnt mit den anderen Nashörnern am Fluss. Doch während die anderen Nashörner in ihrem Alltag zufrieden sind, will das kleine Nashorn die Welt entdecken. Da muss es doch noch mehr geben als nur Gras und Schlamm und Bäume. Doch die anderen Nashörner sind überzeugt: „Du kannst nicht einfach mit einem Bott davon fahren. Du bist ein Nashorn“. „Du kannst nicht rudern. Oder steuern. Oder eine Karte lesen“. „Du bist ein Nashorn, Du gehörst hierher“.  Das kleine Nashorn aber lässt sich nicht beirren. Es baut ein Floß und sticht in See…

Kinderbücher die Mut machen

Kleines Nashorn wo fährst Du hin?“ * ist mein absoluter Favorit unter den Bilderbüchern. Ich liebe, liebe, liebe dieses Buch so sehr. Weil es in wunderbar einfachen Sätzen eine so warme und ermutigende Geschichte erzählt.

Das kleine Nashorn lässt sich nicht von seinen Träumen abbringen. Es hört die Zweifler, entscheidet sich aber selbstbewusst für einen anderen Weg. Und landet am Ende am Ziel seiner Träume.

Genau das sollten wir alle unseren Kindern vermitteln: dass sie Vertrauen in sich selbst haben sollten auch Dinge zu bewältigen, die auf den ersten Blick unerreichbar oder unmöglich erscheinen. Dass wir nicht zweifeln sollten an ihren Fähigkeiten. Auch wenn man sich auf dem Weg zum Ziel verirrt, sind dies Erfahrungen die zum Leben dazugehören und die uns stärker machen.

Mit dem kleinen Nashorn ist der Autorin Meg McKinley ein wunderbar liebenswerter Charakter gelungen, den man sofort ins Herz schließt.

„Kleines Nashorn wo fährst Du hin?“ ist eine Geschichte die zu Herzen geht. Poetisch, warmherzig und mit wunder-wunderschönen Illustrationen.

Eine echte Kinderbuchperle!!

3. Mein bester Freund ist UnsichtBär – eine Geschichte vom Mutigsein

Silas ist mit seiner Familie in ein neues Haus gezogen. Seine Mama ist schwanger und die Umgebung und das neue Heim fremd. Beim Auspacken entdeckt Silas in einem Umzugskarton einen großen Bär. Silas und der Bär werden Freunde und machen ab jetzt alles gemeinsam, doch Mama  und Papa können ihn nicht sehen.

Kinderbücher die Mut machen

Als Mama seine kleine Schwester Lara zur Welt bringt ist Bär plötzlich weg. Silas sucht verzweifelt nach ihm. Aber Bär ist nirgendwo zu finden. Silas malt Plakate und hängt sie überall auf. Dabei lernt er das Nachbarsmädchen Louise kennen, die ebenfalls ihre Freundin Giraffe vermisst. Bei der gemeinsamen Suche nach Bär und Giraffe werden die beiden beste Freunde…

Ich mag die Geschichte vom UnsichtBär sehr gern. Meine Große hatte früher auch eine Weile eine unsichtbare Freundin, die sie in vielen unbekannten und neuen Situationen begleitet hat.

Unsichtbare Freunde geben unseren Kindern Halt und Sicherheit, wenn Mama und Papa mal nicht da sein können. Zum Beispiel im Kindergarten. Sie sind verlässlich und spenden Trost wenn es sein muss. Und sie ermutigen unsere Kinder auch in Situationen in denen sie selbst unsicher sind.

Mein bester Freund ist UnsichtBär * ist eine Geschichte zum immer wieder Vorlesen. Schön gestaltet und mit sympathischen Figuren. Eine ganz klare Leseempfehlung für Kinder ab 3 Jahren.

4. Das größte Glück der Welt

Papa Wolf ist traurig. Beim Preisausschreiben hat er kein Glück gehabt und die Zuckerwattemaschine nicht gewonnen. Da beschließt seine Tochter Yaya auf die Suche nach Glück zu gehen, damit Papa fortan genug davon hat und nicht mehr so traurig ist. Auf dem Weg muss sie feststellen: Glück kann man nicht kaufen oder verleihen. Glück kann man nicht festhalten und mitnehmen. Und Glück bedeutet für jeden etwas anderes.

Aber sie lernt auch, dass man Glück im Herzen spüren, schmecken und sehen kann. Und als sie am Ende scheinbar ohne Glück zu Papa heimkehrt muss sie erkennen: ihr Papa hat das allergrößte Glück längst gefunden!

Ja, die Geschichte ist kitschig. Aber auch herzerwärmend und so wahr. Denn nach dem  größten Glück muss man oft gar nicht lange suchen, viel zu oft ist es direkt vor unserer Nase zu finden – in den vermeintlich kleinen Dingen des Lebens.

Das größte Glück der Welt“ * ist eine wunderschöne Liebeserklärung an unsere Kinder. Und die begreifen beim Vorlesen schnell: die Liebe zwischen Eltern und Kindern ist das größte Glück der Erde!

5. Paco & Knuff – die Alpakas wünschen Gute Nacht!

Gemächlich schippern die Alpakas Paco und Knuff auf ihrem Floß über den See. „Bloß immer langsam!“ ist ihr Motto. Als das zappelige Wiesel bei ihnen anheuert ist ihre Ruhe gestört. „Wer schläft verpasst das Leben“ meint es nämlich. „Quatsch“ finden Paco und Knuff. Die allerbesten Abenteuer erlebt man doch im Traum. Und schon beginnen sie von ihren spannenden Traum-Erlebnissen zu berichten…Das Wiesel lauscht gebannt, doch „heee – wie geht die Geschichte weiter?“ Die Alpakas sind mitten in ihren Erzählungen eingeschlafen. Da bleibt dem Wiesel wohl nichts anderes übrig als die Geschichte selbst zu Ende zu träumen.

Der große Star des Buchs „Paco & Knuff“ * sind eindeutig die zauberhaften Illustrationen von Joëlle Tourlonias. Schon allein die Zeichnungen machen Lust aufs Träumen.

Die Geschichte ist gemächlich erzählt, fängt die Stimmung vor dem Schlafengehen gut ein und ist deshalb perfekt als Abendlektüre geeignet. Die Abenteuer die Paco & Knuff im Traum erleben sind gerade spannend genug für Kinder ab 4, beim gemeinsamen Lesen überlegen die Zwillinge oft eigenständig wie es weitergehen könnte.

Wir Eltern werden in Paco und Knuff unsere Kinder wiedererkennen. Schließlich ist auch ihr Leben geprägt von Langsamkeit – Zeit spielt noch keine Rolle, hinter jeder Ecke wartet ein Abenteuer, die Phantasie scheint grenzenlos zu sein.

Mit Paco & Knuff ist Jufith Allert ein wunderschönes Gute-Nacht-Buch gelungen, dass eine große Bereicherung für jedes Kinderbuchregal ist.

Kennt Ihr noch mehr Kinderbücher die Mut machen? Dann bitte unbedingt her mit Euren Tipps. Wir freuen uns über viele weitere Leseempfehlungen! 

Kinderbücher die Mut machen

Kinderbücher die Mut machen – Zum Weiterlesen:

  • Die Sache mit den Tigerstreifen“ ist ein wunderschönes Buch über die Macht von Mut & Freundschaft
  • Die Kinderbuchreihe „Emmi & Einschwein“ (ab 7 Jahren) beschäftigt sich ebenfalls mit dem Thema Mut & Freundschaft
  • Der kleine Fee „Rumpelröschen“ fällt als männlicher Fee völlig aus der Rolle – und hat trotzdem den Mut allen zu beweisen was in ihm steckt.

Affialiate Link: Die mit * gekennzeichneten Links sind Links im Rahmen eines Affiliate-Programms. Von allen verlinkten Produkten bin ich überzeugt und wähle sie mit Sorgfalt aus. Mit Eurem Kauf über diese Links, unterstützt Ihr meine Arbeit mit einer kleinen Provision. Nur durch solche Einnahmen, kann ich Euch auf diesem Blog auch weiterhin mit Tipps & kostenlosen Inhalten versorgen. Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Schreibe einen Kommentar