Ausflug // Zwischen Wölfen und Bären…ein wunderschöner Tag im Wildpark Lüneburger Heide!

Heute möchte ich Euch mal wieder mitnehmen auf einen tollen Ausflug. Die verganenen Wochenenden haben wir meist zu Hause verbracht, weil wir viel zu erledigen hatten, und die Motte hatte sich gewünscht, dass wir mal wieder einen Tierpak besuchen.

IMG_4968

Also beschlossen wir, die Kinder am vergangenen Samstag mit einem Besuch im Wildpark Lüneburger Heide zu überraschen. Ein Besuch im Wildpark gehört für mich eigentlich immer zum Herbst dazu. Ich weiß auch nicht warum, aber Wildpark hat für mich etwas herbstliches. Vielleicht, weil die meisten Wildparks mitten im Wald liegen und der Wald im Herbst einfach am schönsten ist.

Wildpark Lüneburger Heide

Zuerst mal auf den riesengroßen Spielplatz

Auch der Wildpark Lüneburger Heide liegt mitten in einem 60 Hektar großen wunderschönen Waldgebiet. Über 1.200 Tiere leben hier und für einen Besuch sollte man auf jeden Fall einen ganzen Tag einplanen. Denn es gibt unglaublich viel zu sehen und zu erleben.

IMG_5035

Gleich am Eingang wartet ein großer, großer Spielplatz auf bewegungshungrige Kinder. nach der 45-minütigen Autofahrt wollte die Motte dann auch erstmal eine große Runde auf dem Trampolin hüpfen…

IMG_4979

…und ein bißchen Treckerfahren.

IMG_4969

Die Zwillinge konnten ebenfalls ein bißchen klettern und krabbeln.

IMG_4985

Neben den Hüpf- und Klettermöglichkeiten gibt es natürlich große Rutschen, tolle Schaukeln und auch einen großen Wasser- und Matschbereich. Da es am Tag unseres Besuchs aber nicht so warm war wie erhofft, haben wir diesen Bereich ausgelassen…

Obwohl: nicht ganz, der Floh ist ja ganz verrückt nach Wasser. Ist es nicht süß wie konzentriert er hier ist?

IMG_5117

Über 1.200 Tiere im Wildpark Lüneburger Heide

Dann wollten wir aber endlich ein paar Tiere sehen. Es gibt natürlich jede Menge Damwild, Elche, Hirsche und Yaks zu bestaunen. Unbestrittenes Highlight des Parks sind aber sicher die Braunbären, Wölfe und Sibirischen Tiger.

IMG_5053

Und auch das Reptilienhaus mit Schlangen, Schildkröten, Echsen, Chamälion, Piranhas und Ratten fand die Motte sehr spannend. Das Chamälion hatte sich allerdings so gut versteckt, dass wir es nicht finden konnten…

IMG_4987

Was wirklich toll ist: überall im Park gibt es kleine Spielstationen, Klettermöglichkeiten oder Schaukeln, so wie diese hier. So kann man immer wieder Aktiv-Pausen einlegen.

IMG_4990

Außerdem kommt man den Tieren sehr nah. Es gibt ein Ziegenstreichelgehege und zwei große Freigehege, die man betreten darf und in denen man Rehe streicheln und Füttern kann. Dazu gibt es natürlich überall im Park Futterstationen an denen man sich Wildfutter für € 1,00 pro Packung ziehen kann.

IMG_5020

IMG_5027

Die Zwillinge beobachteten dass sehr interessiert aus ihrem Burley.

IMG_5024

Wo man nicht nah genug herankommt um zu füttern, gibt es kleine Futterrohre, durch die die Kinder das Futter in einen großen Trog werfen können. So kommen die Tiere trotz Zaun nah heran und man kann sie ausgiebig betrachten.

IMG_4998

IMG_4999

Mitmachen und Lernen

Spannend sind auch die vielen kleinen Mitmach- und Lernstationen im Park. So sind zum Beispiel echte Geweihe aufgehängt, die die Kinder betrachten und anfassen können.

IMG_5004

Die Motte fand vor allem die Vogel- und Tierstimmen toll, die man durch Knopfdruck erzeugen konnte. Und ich war sowas von überrascht, wie viele Vogelartens sie schon kennt.

IMG_5009

IMG_5012

Ein bißchen unheimlich waren ihr allerdings die sprechenden Bären-Figuren, die überall im Park stehen. Sie erzählen viel Interessantes zu den Tieren, und das auch wirklich süß und kindgerecht, aber irgendwie war der Motte das nicht geheuer.

IMG_5055

Gegen Mittag machten wir am Steinbock-Gehege Rast und aßen Kartoffelsalat mit Frikadellen, die wir selbst mitgebracht hatten. Es gibt im Park zwar auch viele Möglichkeiten zur Verpfegung, aber wir suchen uns immer gern ein schönes Plätzchen selbst aus.

IMG_5033

Anschließend ging es zu den süßen Waschbären…

IMG_5037

…vorbei an den Dachsen…

IMG_5038

…und dann endlich zu den Wölfen.

Highlight: die Wölfe und Bären

IMG_5044

IMG_5049

Am Tag unseres Besuchs war übrigens Wolfstag im Wildpark Lüneburger Heide. Überall gab es Wissenswertes rund um den Wolf zu erfahren und zusätzlich ein paar tolle Aktionen für Kinder.

IMG_5068

So konnte die Motte an der Bärenschlucht kostenlos Stockbrot backen und ließ sich als Eisprinzessin schminken.

IMG_5105

Währenddessen waren die Zwillinge ganz fasziniert von dem riesigen Bären, der direkt vor ihrer Nase an der Scheibe saß.

IMG_5078

IMG_5091

Da die beiden den ganzen Tag über aber nur ein kurzes Schläfchen gemacht hatten, wurden sie dann gegen 15.00 Uhr quengelig. Also beschlossen wir langsam Richtung Ausgang zu schlendern. Wir hatten ohnehin das Meiste gesehen.

IMG_5114

Wir hätten zwar gern noch eine der Greifvogel-Flugshows besucht, aber das können wir ja beim nächsten Mal noch nachholen. Schließlich ist der Wildpark Lüneburger Heide nur 25 Autominuten von Hamburg entfernt. Und wer eine weitere Anreise hat, kann sich einfach im nahegelegenen Schäferdorf einen urigen Schäferwagen zum Übernachten buchen.

Ein Besuch im Wildpark lohnt übrigens das ganze Jahr über. Jetzt im Herbst gibt es zum Beispiel tolle Abendwanderungen durch den Park und auch an Halloween erwartet kleine und große Besucher ein tolles Programm.

Gibt es in Eurer Nähe auch einen tollen Wildpark? Und welche Ausflüge gehören im Herbst für Euch unbedingt dazu?

Wir haben den Tag so sehr genossen, und ich hoffe Ihr habt auch noch viel vor. Der Spätsommer soll ja noch einmal richtig schön werden. Zeit also für viele tolle Familienunternehmungen.

Eure Anna

*Vielen Dank an den Wildpark Lüneburger Heide für die nette Einladung. Unsere Meinung bleibt davon wie immer unberührt*

Der Wildpark Lüneburger Heide: die Fakten

Website: http://www.wild-park.de/

Wo?: Wildpark 1, 21271 Nindorf-Hanstedt

Wann geöffnet?: In der Sommerzeit März – Oktober von 8 Uhr bis 19 Uhr; in der Winterzeit November – Februar von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr.

Was kostets?: Kinder (3-14 Jahre): € 9,00 // Erwachsene 11,00 Euro

Was man wissen mussBollerwagen können im Eingangsbereich für 4,00 Euro den ganzen Tag geliehen werden //

Hunger?: Im Wildpark Lüneburger Heide gibt es eine gute Auswahl gastronomischer Einrichtungen, für den kleinen Hunger oder den großen Mittagsstopp // Auch Picknick mit mitgebrachten Speisen und Getränken ist erlaubt. Dazu gibt es zahlreiche Sitzgelegenheiten


 

4 Comments

  • Frau Piefke schreibt

    6. September 2016 at 16:55

    Wow, das sieht ja nach einem super tollen Ausflug aus!
    Wir haben es bisher noch nicht dort hin geschafft, steht aber schon länger auf unserer to do Wunschliste 🙂
    Ich wusste gar nicht, dass es dort sogar Wölfe gibt – die große Tochter wird schwer begeistert sein 🙂
    Vielen Dank für die ausführliche Vorstellung!
    Viele liebe Grüße
    Katja

    Antworten
    • Mama Motte

      7. September 2016 at 9:14

      Ja, und die Wölfe kommen wirklich nah ran – ach ja, und gerade im Moment haben die Wölfe Jungen bekommen – die sind soooo süß!!
      Ich wünsche Euch viel Spaß dort!!
      Liebe Grüße, Anna

      Antworten
  • Pluechen

    7. September 2016 at 9:37

    Trotz das meine Tante in der Lüneburger Heide wohnt und wir als Kinder oft dort oben Urlaub gemacht haben, kann ich mich nicht erinnern je im Wildpark gewesen zu sein, was ich jetzt unheimlich Schade finde, nachdem ich deinen Beitrag gelesen habe! Falls wir mal wieder in der Ecke sind, muss ich unbedingt hin!

    Falls ihr mal im Süden seid, kann ich den Wildpark Bad Mergentheim empfehlen. Hier gibt es auch Wölfe, Bären, Wildschweine, eine Vogelvoliere zum Durchlaufen ect. pp. Ich war zwar schon ewig nicht mehr dort, aber es steht auf der ToDo mit meinem Patenkind. 🙂
    Liebe Grüße

    Antworten
    • Mama Motte

      7. September 2016 at 12:55

      Danke für den Tipp. Vielleicht sind wir im nächsten Jahr mal wieder in Bayern – da setze ich das mal auf die Liste 🙂
      Liebe Grüße, Anna

      Antworten

Schreibe einen Kommentar