Freizeit // Zelten im Garten…Mottes kleines Wochenend-Abenteuer…

Abenteuer kann man auch zu Hause im eigenen Garten erleben. Der beste Beweis dafür war das vergangene Wochenende. Da hat die Motte nämlich mit einer Freundin und dem Papa im Garten gezeltet. Und hatte einen unglaublichen Spaß dabei. Jeder der einen eigenen Garten hat, sollte das mal nachmachen. Gedankt wird es einem mit strahlenden Kinderaugen, zerzausten Haaren, schmutzigen Fingern und sehr stolzen Kindern, die nach so einem Abenteuer den Eindruck machen ein kleines bißchen gewachsen zu sein.

Zelten im Garten

Lagerfeuer gehört auch dazu

Die Vorbereitungen

Der Papa hatte bereits am Donnerstagabend das Zelt im Garten aufgebaut und die Motte war schon Tage vorher so aufgeregt, dass sie unbedingt mit ihrem Schlafsack im Bett schlafen wollte. Als kleine Einstimmung sozusagen. Am Samstagnachmittag holten wir dann ihre Freundin ab. Kaum zu Hause angekommen verschwanden die zwei auch schon im Zelt um sich erstmal gemütlich einzurichten…

Natürlich dürfte auch der neugierige Floh mal vorbeischauen. Habt Ihr ihn entdeckt? 🙂

IMG_4492

Anschließend tobten die Mäuse durch den Garten und ich stellte einen großen Obstteller hin, der ratz fatz wegverputzt war. Gegen frühen Abend schickte ich die Zwei dann lange Stöcke suchen, denn die Motte hatte sich Stockbrot gewünscht.

Stockbrot & Lagerfeuer

Während der Papa ein Feuer machte und anschließend den Mädels beim Schnitzen half, brachte ich die Zwillinge ins Bett und kam dann mit dem Stockbrotteig in den Garten.

IMG_4507

Beide hielten sehr ausdauernd ihr Stockbrot ins Feuer, fragten aber immer wieder, wann es denn nun endlich fertig sei…

IMG_4525

IMG_4515

Dazu gab es Würstchen vom Grill mit Ketchup und einen echten YUMMY-Nachtisch. Wraps mit Banane, Nutella und Snickers – natürlich auch vom Grill.  Ich sag Euch: das war bestimmt nicht das letzte Mal, dass wir das gemacht haben. Das war sooooo lecker.

IMG_4533

Und echt supereinfach: Wraps mit Nutella bestreichen, halbe Banane drauf, Snickers durchschneiden und ebenfalls die Hälfte drauflegen, zusammenrollen und auf dem Grill so lange erhitzen, bis die Schokolade weich geworden ist…

IMG_4543

Nach dem Essen zogen die Mäuse sich zum Schlafen um, putzen Zähne (natürlich auch draußen 🙂 ) und krochen in ihre Schlafsäcke. Erst hörten sie noch eine Conni-Geschichte, dann flüsterten und kicherten sie noch sehr lange. Die Dialoge waren unbezahlbar. Kleine Kostprobe?

Flüster, flüster…

Motte: „Wollen wir heimlich Schlafsäcke tauschen?“

Freundin (schon zum 3. Mal): „Es hat gedonnert“ (hat es nicht)

Motte: „und jetzt regnet es“ (Von Regen keine Spur)

Flüster, flüster…

IMG_4550

Gegen 22.00 Uhr las der Papa den Beiden dann noch eine Geschichte vor. Da es schon fast dunkel war natürlich mit Taschenlampe. Dann wurde es langsam ruhiger im Zelt und irgendwann fielen die Äuglein zu.

Am nächsten Morgen nahm ich zwei zerzauste kleine Mädchen in Empfang, die zwar noch müde aber sehr stolz auf ihr Camping-Abenteuer waren. Nach dem Frühstück spielten die zwei noch etwas im Garten bevor die Freundin abgeholt wurde. Den Rest des Tages war die Motte echt geschafft, aber als wir sie abends ins Bett brachten sagte sie mit leuchtenden Augen: „Papa, können wir das bald nochmal machen?“

Echte Abenteuer kosten eben nicht viel – und sind auch direkt vor der Haustür möglich!

Was habt Ihr denn am Wochenende erlebt? Und habt Ihr auch schon mal spontan im Garten gezeltet? 

Habt einen guten Start in die Woche

Eure Anna

 

 

 

 

4 Comments

Schreibe einen Kommentar