Dänemark mit Kindern // Strand, Sonne, Softeis…unser Urlaub in Bjerregard (Teil 1)

Letzten Samstag sind wir endlich in unseren wohlverdienten Urlaub Richtung Dänemark gestartet. Die Vorfreude war schon im Vorfeld riesig. Endlich mal wieder richtig Zeit für uns. Keine Termine, keine Verpflichtungen – nur das machen wozu wir Lust haben.

Bjerregard

Unser Ferienhaus von Esmark 

Gebucht haben wir unser schickes Ferienhäuschen in Bjerregard in Westjütland im Vorfeld über Esmark. Dort haben wir bisher noch nie gebucht und waren sehr gespannt. Die Häuser auf der Website machten allesamt einen super Eindruck. Es gibt eine riesige Auswahl und man kann natürlich nach Regionen, Preisen und Anzahl der reisenden Personen suchen.

In Bjerregard stehen zahlreiche Ferienhäuser zur Verfügung. Dabei gibt es moderne Poolhäuser, schnuckelige Reetdachhäuschen und traditionelle Holzhäuschen. Trotz der großen Ferienhausdichte ist zwischen den Häusern genug Platz für lange Spaziergänge in den Dünen. Der „Ortskern“ besteht aus einem kleinen Supermarkt und einer Rogeri, in der man frischen Fisch kaufen kann, sowie einem kleinen Spielplatz mit Hüpfkissen vor der Tür.

Eine Esmark-Niederlassung zur Abholung des Schlüssels liegt direkt gegenüber. Der Abschluss des Mietvertrags lief total problemlos. Die Buchung kann man online über die Website tätigen, eine Bestätigung bekommt man umgehend. Bei Buchung muss eine kleine Anzahlung (33%, zahlbar innerhalb von 7 Tagen) getätigt werden, ca. 8 Wochen vor Anreise wird der Restbetrag fällig.

Als wir in Bjerregard ankamen, wurden wir vom Esmark-Team sehr freundlich begrüßt, und bekamen den Schlüssel sowie einige Infos zur Region ausgehändigt.

Unser Häuschen ist ca. 80m² groß, hat eine große Terrasse rund ums Haus und steht mitten in den Dünen. Alles ist sehr hell und freundlich eingerichtet und super sauber…einfach perfekt!

Das Haus ist ausgestattet mit einer tollen offenen Küche mit Spülmaschine, Waschmaschine, einem Kaminofen, Grill, Fernseher, CD-und DVD-Player und natürlich kostenlosem WLAN (das braucht man ja als Blogger unbedingt). Außerdem gibt es eine Sauna, die wir aber nie genutzt haben. Esmark stellt außerdem Kinderstühle und Kinderbetten kostenlos zur Verfügung. Von unserem Schlafzimmer aus, schauen wir direkt auf die Dünen…so geht Urlaub 🙂

Ins WLAN – Netz konnten wir uns leider bei Ankunft nicht einwählen. Auf Nachfrage bei Esmark wurde uns prompt ein Techniker geschickt und das Problem behoben. Einen Tag später ging unser Fernseher nicht. Auch hier wurde das Problem sehr schnell und immer freundlich behoben! Das kennen wir von vielen Hotels, Vermittlern oder Reiseveranstaltern auch ganz anders. Dem Service von Esmark gilt an dieser Stelle ein dickes Lob!

Die ersten Tage

Am Ankunftstag haben wir erstmal ausgepackt und ein bißchen eingekauft. Das Wetter war nur so durchwachsen: Sonne und Wolken im Wechsel und durch einen ziemlich heftigen Wind relativ kalt. Am Abend verwandelte der Wind sich in einen ausgewachsenen Sturm. Also haben wir uns das auf dem Sofa gemütlich gemacht und darauf gehofft, dass das Wetter uns am nächsten Tag nicht im Stich lässt…

Der traumhafte Strand von Bjerregard

Am nächsten Morgen war es dann tatsächlich trocken, viel weniger Wind, aber immer noch kalt. Egal, wir mussten an den Strand. Also dicke Jacke an, Mütze auf und los.

Unser kleines Ferienhausgebiet Bjerregard liegt genau zwischen der Nordsee und dem Ringköbing Fjord, auf der Landzunge Holmsland Klit. Viel los ist hier nicht. Eigentlich genau richtig für einen Urlaub mit einem Kleinkind. Der kilometerlange Sandstrand ist wunderschön und nie überfüllt – egal bei welchem Wetter. Sogar bei Sonne weht immer eine frische Brise von der Nordsee herüber, gepaart mit dem unendlichen Wellenrauschen – einfach traumhaft!

IMG_4443

Den Strand erreicht man von fast überall nur zu Fuß über die hohen Dünen. Mit Kinderwagen ist der Zugang nicht wirklich möglich, also besser die Trage einpacken und die Schuhe ausziehen. Aber die Mühe lohnt sich: denn der Strand von Bjerregard ist eine wirkliche Attraktion.

IMG_4291

Wir hatten beim ersten Strandbesuch einen sehr bedeckten Himmel. Und trotzdem: die raue Nordsee, der unglaublich lange und wunderschöne Strand mit ganz weichem und feinkörnigen Sand – und fast menschenleer.

Bjerregard Strand

Mitunter weht ein kräftiger Wind, wir haben aber auch fast windstille sonnigen Tage erlebt. An unserem kalten Strandtag sind ganz tolle Fotos entstanden.

IMG_4256

IMG_4277

Ich liebe besonders das von Motte und Papa, wie sie aufs Meer schauen…

Bjerregard Strand I

IMG_4273

IMG_4267

Am Nachmittag sind wir zum Bummeln nach Hvide Sande gefahren – ein hübsches Fischerstädtchen – und dort riss dann auch der Himmel auf und die Sonne kam raus. Also haben wir uns in die Sonne gesetzt und unser erstes Eis des Urlaubs genossen…

Und immer wieder Strand…

Ab Montag hatten wir dann so richtig tollen Sonnenschein. Also haben wir die kommenden drei Tage natürlich am Strand verbracht. Wir haben uns einen Bollerwagen gemietet (das kann man übrigens auch bei Esmark für günstiges Geld), der uns nun für die zwei Urlaubswochen begleitet und sind mit Sack und Pack los.

Bollerwagen

 

Zum Baden ist es natürlich noch ein bißchen zu kalt, aber man kann ja buddeln, Burgen bauen, in den kleinen Wasserlöchern platschen und zwischendurch immer wieder aufwärmen…

IMG_4300

 

 

 

IMG_4328

IMG_4347

 

Außerdem waren wir an einem Vormittag auch beim Ponyreiten ganz in der Nähe unseres Ferienhauses.

Ponyreiten

 

Und bei Regen?

Am Donnerstag hatten wir einen fiesen Regentag. Da haben wir den Vormittag im Badeland verbracht. Die Motte fand´es einfach super. Am besten war es die riesengroße Rutsche zusammen mit Mama oder Papa runterzudüsen…wir hatten so einen Spaß! Nachmittags kamen dann Oma & Opa aus Hamburg zu Besuch, die für ein paar Tage geblieben sind. Wir haben gespielt und getobt und den Regentag so ganz gut rumgekriegt!

IMG_4290

 

Freitag war es dann wieder ganz gut. Vormittags sind wir nach Ringkøbing gefahren, und waren dort ein bißchen in der Fußgängerzone bummeln. Dabei haben wir einen ganz tollen Laden für Kindersachen entdeckt. Ich hätte stundenlang stöbern und unendlich viel kaufen können – aber der Papa Motte hat mich zurückgehalten 🙂 Und so kam nur ein süßer Smafolk-Badeanzug für Motte in die Einkaufstüte. Anschließend haben wir ein leckeres Dänisches HotDog verdrückt und sind dann nachmittags wieder am Strand gewesen.

IMG_4368

IMG_4364

 

Auch das Wochenende haben wir fast komplett am Strand verbracht…Mit Kind wird das ja nie langweilig. Und Motte liebt es, alles in den Bollerwagen zu packen und loszuziehen.

IMG_4387

IMG_4353

Ich genieße die freien Tage, das tolle Wetter und die viele Familienzeit in vollen Zügen. Immer den Sand unter den Füßen und das Meeresrauschen der Nordsee im Ohr.

Bjerregard Strand I

Bjerregard Strand

Die Motte liebt den Strand und das Meer und fast bin ich traurig, dass der Urlaub schon ganz bald wieder zu Ende geht! Aber bis dahin genießen wir das wunderbare Wetter und abends die dramatischen Sonnenuntergänge direkt über den Dünen…

IMG_4512

IMG_4523

Ich hoffe auch Ihr genießt das Wetter und die Pfingsttage – was habt Ihr denn so unternommen?

Habt einen schönen sonnigen Abend

 Eure Anna

Noch mehr Bilder und Tipps für Unternehmungen mit Kleinkind findet Ihr in Teil 2 meines Reiseberichts.

Tipps für Bjerregard

*In der Nordsee darf natürlich gebadet werden. Das Wasser ist aber ganz schön kalt und die Stärke der Wellen sollte – gerade mit kleinen Kindern – nicht unterschätzt werden. Die Wasserqualität ist überall sehr gut.

*Toiletten, einen Kiosk oder Duschen gibt es am Strand nicht. Also unbedingt einen kleinen Picknickkorb einpacken

*Strandmuschel nicht vergessen 🙂

*Merkt Euch bei Betreten des Strands die Nummer des Strandzugangs auf dem grünen Schild auf Dünenaufgang. Der Strand sieht nämlich überall gleich aus 🙂

 

 

 

16 Comments

Schreibe einen Kommentar