Schwangerschaftsupdate 29 + 1 – wow, schon im 8. Monat!!!

Ein paar Tage war´s ruhig hier auf dem Blog. Das lag vor allem daran, dass ich unglaublich schlapp und müde bin im Moment. Ich weiß auch nicht, ob das tatsächlich schon daran liegt, dass der Körper sich langsam auf die Geburt vorbereitet und mich auffordert, nochmal Kraft zu tanken, bevor hier bald das doppelte Babywunder einzieht und uns auf Trapp hält.

Mein Bauch wird immer runder, abends habe ich oft Rückenschmerzen vom Tag und auch unter Sodbrennen leide ich immer noch. Und das nervt mich eigentlich am meisten…ist echt blöd und unangenehm. Aber der Gedanke daran, dass es irgendwann vorbei geht tröstet mich.

Außerdem bekam ich vor einigen Wochen ständig Wadenkrämpfe und hatte auch öfter mal Schmerzen im Unterbauch – dagegen hat mir meine Hebamme dann Magnesiumtabletten verschrieben, die ich nun täglich einnehme. Seitdem sind die Krämpfe weg und auch die Schmerzen besser geworden – Gott sei Dank!

Tja, und auch die Kurzatmigkeit macht mir zu schaffen: wenn ich abends zur Ruhe komme habe ich das Gefühl mein Herz rast und ich bekomme wenig Luft. Mein Arzt meint, dass sei normal, schließlich ist mein Blutvolumen und Sauerstoffverbrauch deutlich höher als wenn ich nur ein Baby im Bauch hätte. Und ich bin gespannt, denn in den nächsten Wochen werden sicher auch noch die Übungswehen dazukommen…

Trotzdem habe ich ein schlechtes Gewissen, weil man vielleicht denken könnte ich stelle mich an. In der Schwangerschaft mit der Motte hatte ich so gut wie gar keine Beschwerden, daher ist das alles neu für mich.

IMG_3960

Aber ich will mich nicht beschweren – auch wenn es anstrengend ist. Manchmal kann ich es kaum glauben: nun sind wir schon im 8. Monat angekommen und den Babys geht es prächtig. Beim letzten Ultraschall in der vergangenen Woche stellte sich heraus, dass beide Zwerge im Moment mit dem Köpfchen nach unten liegen und sich sehr gut entwickeln. Dabei ist die Maus etwas größer und schwerer als der Zwerg.

Wir haben in den letzten Wochen schon sehr viel vorbereitet und mein Nestbautrieb ist derzeit extrem ausgeprägt: einen Zwillingskinderwagen über ebay Kleinanzeigen angeschafft, den Elterngeldantrag weitestgehend vorbereitet, den Wickeltisch aufgestellt, die Erstlingsausstattung gewaschen und in die Wickelkommode geräumt und eine weitere Kommode für Babysachen angeschafft. Der Platz in der Wickelkommode reicht für zwei Mal Babysachen irgendwie nicht aus 🙂

Von MAM und Hipp erreichten uns in den letzten Wochen zwei tolle Überraschungspakete, über die wir uns sehr gefreut haben.

IMG_8360

Im Päckchen von MAM versteckten sich zwei Schuller, eine Anti-Colic-Flasche, eine kleine Zahnbürste und einer der tollen Sports-Cups…den hat sich die Motte gleich unter den Nagel gerissen 🙂 Wir lieben diesen Sports-Cup und haben schon einen mit Zirkusmotiv hier zu Hause – auch wenn ich persönlich das Design (also knallpink mit Feen-Aufdruck) nicht so mag, bin ich vom Produkt zu 1000% überzeugt und würde es jeder Mami empfehlen.

IMG_5107

Durch den praktischen Verschluss der Flasche kann diese nämlich nicht auslaufen, auch wenn man sie auf den Kopf stellt. Seit wir den Sports-Cup haben, nutzen wir eigentlich kaum noch andere Trinkflaschen 🙂 Sobald die Zwillinge im passenden Alter sind, werden auf jeden Fall weitere Flaschen hier einziehen.

IMG_5141

Von Hipp bekamen wir vier tolle Produkte aus der Babysanft-Pflegeserie. Eine Waschcreme, eine Milk-Lotion und eine Pflegecreme, sowie zwei verschiedene Feuchttücher-Variationen.

IMG_8090

Die Waschcreme und die Milk-Lotion benutzen wir derzeit schon für die Motte und sind begeistert. Besonders die Lotion ist ganz toll nach dem Baden – riecht wunderbar und zieht schnell ein. Feuchttücher und Pflegecreme haben schon einen Platz auf der Wickelkommode gefunden und warten dort auf ihren Einsatz 🙂

IMG_8088

Außerdem stehen das Babybay und die zwei Babyschalen bereit. Lediglich ein paar Jungsklamotten fehlen noch, aber da bin ich gerade dabei noch etwas aufzustocken 🙂 Beim Sortieren der ganzen Kindersachen habe ich festgestellt, dass wir gerade in den ganz kleinen Größen sehr viel mädchenhaftes Zeug haben. Einige neue Babysachen werde ich Euch in der nächsten Zeit auch noch zeigen, ich habe nämlich wirklich süße Klamotten entdeckt…

Die Motte hat mich übrigens ganz tatkräftig beim Sortieren unterstützt. Sie hat alles Babyspielzeug zusammengesucht und in eine große Tüte gepackt. Dabei hat sie natürlich alles noch einmal ausführlich begutachtet und kommentiert. Und auch betont, dass das jetzt die Babys haben können, weil sie schon zu groß dafür ist.

Überhaupt ist die Maus jetzt sehr aufgeregt. Ständig redet sie von den Babys, muss sie jeden Morgen nach dem Aufwachen erst mal ausführlich mit Küsschen auf den Bauch begrüßen und streicheln und auch tagsüber kommt sie oft zu mir, legt ihr Ohr oder ihr Händchen an meinen Bauch und ruft: „Hallo Babys!“. Das ist ein unheimlich schönes Gefühl und mein Herz quillt über vor Glück in diesen Momenten.

Auf der anderen Seite ist sie sehr, sehr anhänglich und auf mich fixiert. So als ob sie merkt, dass sie mich nur noch kurze Zeit exklusiv hat. Ich habe mir daher auch letzte Woche zwei ganze Tage ganz viel Zeit für sie genommen. Sie ist an diesen Tagen nicht in die Kita gegangen und wir waren einen Tag im Zoo und einen Tag auf einem Kinderbauernhof. Ich glaube das hat sie sehr genossen – und ich auch. Manchmal, wenn ich sie so anschaue, dann werde ich ganz wehmütig und habe Sorge, dass sie unglücklich sein könnte, weil sie gerade zu Beginn sicher etwas zurückstecken muss. Ich wünsche mir so sehr, dass ich ihr trotz der Babys weiterhin viel Kuschelzeit schenken kann und dass sie merkt und weiß, dass ich sie immer noch genauso liebe wie vorher.

IMG_8485

 

Aber ich weiß auch, dass es ihr so gut tun wird, endlich Geschwister zu bekommen. Sie ist so gern mit anderen Kindern zusammen – in der Kita mit ihren Freunden, hier im Garten mit den Nachbarskindern und auch sonst, wenn wir irgendwo unterwegs sind, sucht sie immer die Nähe zu anderen Kindern. Dann sind Mama und Papa auch schnell mal abgemeldet. Das macht mich stolz – denn ich sehe, wie sie sich Stück für Stück die Welt erobert und unabhängiger wird.

Tja, und zu guter Letzt sind wir fleißig auf der Suche nach den Namen für unsere Zwillis. Wir haben zwar schon sowohl einen Mädchen- als auch einen Jungennamen in der engeren Auswahl, sind aber noch nicht final entschieden. Besonders mit einem Jungennamen tun wir uns sehr schwer. Aber ein bisschen Zeit haben wir ja noch 🙂

Vor unserem Dänemark-Urlaub werde ich noch die Kliniktasche packen…so habe ich zumindest das Gefühl, dass ich ganz gut vorbereitet bin. Wann und wie die Babys letztlich das Licht der Welt erblicken habe ich ja sowieso nicht zu 100% in der Hand. Und ich versuche auch, mich da nicht zu sehr zu stressen oder zu ängstigen…auch wenn mir das manchmal schwer fällt, weil die Geburt der Motte ja nicht so ganz unkompliziert war und nun auch noch zwei Kinder da raus müssen aus dem Bauch. Und auch vor einem Kaiserschnitt habe ich ein bisschen Angst. Aber wahrscheinlich ist das völlig normal, oder?

Vielleicht gibt es hier Mehrlingsmamas die mich da ein bisschen beruhigen können? Und ich würde mich auch freuen, wenn Ihr mir vielleicht den einen oder anderen Namensvorschlag in den Kommentaren hinterlasst…      

Lasst es Euch gut gehen und genießt das bevorstehende laaaange Wochenende,

Eure Anna

– Die Produkte von Hipp und MAM wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt –

7 Comments

  • Katarina

    30. April 2015 at 13:27

    Also Sodbrennen hatte ich bis zur letzten Sekunde, da half nix ausser „du musst da durch“.

    Ansonsten als Tipp: C&A hat, sollte es nötig sein, auch schon Kinderkleidung in kleinen großen 42/46 meine ich. Die sind übrigens, wenn man sich nicht dumm und dämlich shoppen will, die einzigen.

    Antworten
  • KinderKichern

    30. April 2015 at 20:09

    Hallo Anna!
    Schön, dass ihr schon so gut vorbereitet seid und es den Zwillingen gut geht! Ich drücke dir auch weiterhin die Daumen, dass alles gut verläuft!
    Beim Kleinen haben wir uns auch unendlich schwer getan einen Namen zu finden. Mädchennamen hätte ich ganz viele gehabt, aber Jungennamen?!? Sehr schwierig, aber ihr findet sicher einen schönen!
    Die Hipp Produkte haben wir übrigens auch gerade getestet und ich finde den Geruch so toll. Deshalb hatten wir sie auch schon lange vor dem Test 😉
    Liebe Grüße,
    Viola

    Antworten
  • Nancy

    30. April 2015 at 20:21

    Hallo, habe heute deinen Blog entdeckt und bin begeistert. Ich bin Mama von 2 1/2 jährigen Zwillingsjungs. Also vor einem Kaiserschnitt brauchst du wirklich keine Angst zu haben. Es kommt eben wie es kommt. Namen find ich auch sehr schwierig, war für uns auch schwer.
    Aber meine Lieblingsnamen für Jungs wären im Moment: Cedric, Piet und Ole.

    Antworten
    • Mama Motte

      1. Mai 2015 at 9:45

      Liebe Nancy, ich freue mich, dass Du bei mir gelandet bist und dass Dir mein Blog gefällt – vielen lieben Dank! Noch eine Zwillingsmama – das ist toll! Piet und Ole sind ja sehr nordische Namen – die mag ich auch 🙂 Aber Jungsnamen sind wirklich viel schwieriger als Mädchennamen…
      Liebe Grüße, Anna

      Antworten
  • Wiebke (Verflixter Alltag)

    1. Mai 2015 at 21:18

    Liebe Anna, bist Du wirklich schon im achten Monat?! Da sind wir ja gar nicht so weit auseinander. Wenn Deine Knirpse etwas eher kommen und meine etwas später, könnten sie sich glatt in der Mitte treffen 😉
    Es ist schön zu lesen, dass Deine kleine Motte so gut auf die Babys reagiert und sie mit Küsschen begrüßt. Bei uns ist das Baby auch immer Gesprächsthema Nummer eins, aber ganz so liebevoll geht sie meist nicht mit mir um :-/
    Lieben Gruß, Wiebke

    Antworten
    • Mama Motte

      2. Mai 2015 at 10:46

      Ja, stimmt – wir sind nah beieinander…ich denke, dass die Zwillinge auf jeden Fall etwas eher kommen. Hoffe aber, dass sie sich nicht viel zu früh auf den Weg machen. Ich bin auch sehr gerührt, dass die Motte so liebevoll ist – mal schauen, wie das dann ist, wenn die zwei Zwerge tatsächlich hier sind 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar