„Mama, ich fahre in den Urlaub“…natürlich mit dem BIG-Rider!

Wir genießen es alle sehr: die vielen, vielen Sonnenstrahlen die uns in den letzten Tagen beschert wurden, oder? Unser Leben spielt sich derzeit hauptsächlich draußen ab. Die Motte würde am liebsten bereits morgens im Schlafanzug in den Garten und auch ich lasse in den letzten Tagen oft die Hausarbeit auch mal Hausarbeit sein um die Sonne zu genießen.

Zusammen mit den Nachbarskindern haben wir mittlerweile einen ziemlich großen Fuhrpark hier im Garten. Da stehen Dreiräder, Fahrräder, Roller, Bobbycars – ja, und seit Neuestem auch ein schickes silbernes Gefährt namens „BIG-Rider„. Von der Motte auch liebevoll „Silber-Auto“ genannt. Die Motte passt mit ihren 3 Jahren so gerade noch drauf. Der absolute Hit ist das Fahrzeug allerdings bei den kleineren Kindern. So hatte unser 1,5-jähriger Nachbarsjunge gleich ein Auge darauf geworfen 🙂

IMG_8450

Das Gefährt wiegt nicht viel und ist dadurch sehr leicht zu lenken. Es hat einen tollen, weich gepolsterten Sitz und auch die Räder sind nicht schwergängig. Die Motte ist also gleich losgedüst, als wir es in den Garten gebracht hatten – in Urlaub, wie sie uns verkündete :-).

IMG_8435

Optisch macht der BIG-Rider natürlich viel mehr her als das klassische Bobbycar. Er ist nicht so sperrig, macht weniger Krach (denn die Räder sind etwas „leiser“) und durch den Lenker wird den Kindern bereits eine Vorbereitung aufs Laufrad vermittelt. Insgesamt ist das ganze Gefährt einfach viel leichter zu navigieren als ein Bobbycar. Und durch den gepolsterten Sitz werden Unebenheiten auf dem Boden super abgefedert. Sollte der Sitz des BIG-Riders übrigens mal so richtig dreckig sein, kann man diesen ganz einfach abnehmen und mit der Hand waschen.

Allerdings muss das Kind das ihn fährt schon eine gewisse Körpergröße (mindestens 80cm) erreicht haben, da es sonst schwierig ist den BIG-Rider zu erklimmen. Ganz abgesehen davon, dass man sich ja mit den Füßen abstoßen soll um loszufahren.

Füße hoch und Berg runterdüsen - das macht am meisten Spaß!!

Füße hoch und Berg runterdüsen – das macht am meisten Spaß!!

Fahrzeuge für Garten und Wohnung kann man ja nie genug haben finde ich. So sind die Mäuse in Bewegung und haben noch Spaß dabei.

Wir können den BIG-Rider auf jeden Fall uneingeschränkt empfehlen. Da das ganze Gefährt ziemlich robust ist, werden wohl auch die Zwillinge noch viel Spaß damit haben, wenn sie erst mal alt genug sind. Wahrscheinlich werden wir dann noch ein zweites Exemplar anschaffen müssen 🙂

Womit fahren Eure Zwerge am liebsten durch den Garten? Und kennt Ihr den BIG-Rider schon? Wenn ja: wie sind Eure Erfahrungen damit? Seid Ihr zufrieden?

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Schreibe einen Kommentar