Jetzt mal ehrlich Mama…Heute zu Gast: Petra vom Blog „Klein wird groß“ #malehrlichmama

Heute begrüße ich die liebe Petra vom Blog „Klein wird groß“ zum Interview. Petra  kommt aus Süddeutschland und gibt auf ihrem Blog Tipps wie Eltern entspannter durchs Leben gehen können. Aber heute ist sie ganz ehrlich und erzählt, dass sie trotzdem nicht immer alles perfekt macht im Umgang mit ihren Kindern. Wie beruhigend, oder?

Los geht´s – viel Spaß mit dem heutigen „Mal ehrlich Mama“-Interview!

 Über die Mama und den Blog

Bildrechte: Klein wird groß
Bildrechte: Klein wird groß

Bitte stelle Dich kurz vor und erzähle, was uns auf Deinem Blog erwartet

Hallo, ich heiße Petra und bin Erzieherin, Nanny, Autorin und zweifache Mutter. Ich helfe Eltern dabei, den Alltag mit Kind zu entspannen und zu erleichtern, sodass sie ihr Eltern-Sein und die Zeit mit ihrem Kind wieder richtig genießen können. Zu diesem Thema informiere ich auf www.kleinwirdgross.de, gebe Kurse für Eltern und schreibe Bücher.

Auf meinem Blog erwarten dich Themen, die deinen Alltag mit Kind stressfreier werden lassen:

  • Strategien, wie du mehr Freude, Ruhe und Gelassenheit in den Alltag mit Kind bringst
  • Verständnis für das Verhalten deines Kindes und wie du darauf reagieren kannst
  • Vorstellungen von verschiedensten Aktivitäten für dein Kind
  • Wertvolle Informationen, wie du die Entwicklung deines Kindes liebevoll begleitest
  • Eine andere Perspektive: weg von „im-Alltag-funktionieren“ hin zu „Alltag mit Kind genießen“

Muttersein ist für mich…

  • Etwas ganz Besonderes
  • Eine Segnung und Herausforderung zugleich
  • Liebe, Geborgenheit und Wertschätzung meinen Kindern mit auf den Weg geben, welche sie in die Welt und die nächste Generation hinaustragen.
  • Von Glück, Liebe und Freude – aber auch Frust und Schuldgefühlen geprägt

Wenn ich mal nervlich am Ende bin, dann tanke ich neue Kraft am besten beim…

Neue Kraft tanke ich mit Mini-Auszeiten (mehr darüber erfährst du hier) oder auch, indem ich einen Tag mit einer Freundin etwas unternehme ohne meine Kinder.

Jetzt mal ehrlich liebe Petra…

Welche Eigenschaft als Mama kannst Du an Dir nicht ausstehen? Und welche magst Du ganz besonders?

Nicht ausstehen kann ich mein Nörgeln in Stresssituationen.

Ganz besonders mag ich, dass ich mein Verhalten immer wieder hinterfrage (auch wenn das anstrengend ist) und zu neuen Lösungen bzw. Verhaltensweisen komme.

Wie bringen Dich Deine Kinder am schnellsten zur Weißglut? Welche Eigenschaften Deiner Kinder bringen Dich auf die Palme?

Nicht enden wollendes Gejammer.

Dein ultimativer Tipp gegen Trotzanfälle in der Öffentlichkeit?

Für den Supermarkt funktioniert bei meinen Kindern (und auch in meiner Zeit als Nanny) diese Methode am besten, um Trotzanfälle zu umgehen.

Wie überredest Du Deine Kinder wenn sie etwas nicht wollen?

Überreden versuche ich zu vermeiden. Ich probiere es lieber mit Zuhören. Ich versuche herauszufinden, warum es etwas nicht möchte und dann machen wir uns daran, eine gemeinsame Lösung zu finden, die für uns beide passt.

Bildrechte: Klein wird groß
Bildrechte: Klein wird groß

Glaubst Du manchmal, dass Du eine schlechte Mama bist? Warum/in welcher Situation?

Schuldgefühle sind mir nicht unbekannt. Ich würde mich dann trotzdem nicht als schlechte Mutter bezeichnen, aber ich hätte gerne besser reagiert bzw. mich anders verhalten. Vor allem in Situationen, die bei mir den Stresspegel ansteigen lassen.

Was willst Du in der Erziehung Deiner Kinder auf keinen Fall so machen wie Deine Eltern? Und was auf jeden Fall genauso?

Auf keinen Fall wollte ich nörgeln – nur wie du oben schon gelesen hast, kämpfe ich damit noch in der Umsetzung. Auf jeden Fall will ich meinen Kindern immer einen sicheren Hafen bieten, zu dem sie kommen können, wenn sie in Nöten sind – so wie meine Eltern.

Was kannst Du von Deinen Kindern lernen?

Das Im-Moment-Leben und diesen einzigen Moment aus vollem Herzen zu genießen und mir meine Freude nicht mit Gedanken, wer das z.B. nachher sauber macht, verderben zu lassen.

Was hast Du in der allerersten freien Zeit ohne Kinder gemacht?

Mich mit Freundinnen getroffen, um ohne Unterbrechung und mit einem roten Faden ein Gespräch zu führen.

Dein bisher schönstes Mama-Kind-Erlebnis war…

Da gibt es viel zu viele schöne Momente, kann mich wirklich nicht für einen entscheiden!

Welche Werte/Leitsätze o.ä. willst Du Deinen Kindern mit auf ihren Weg geben?

  • Ich will meinen Kindern zeigen, dass ich sie liebe, so wie sie sind.
  • Wir behandeln uns mit Wertschätzung
  • Lösungsorientiert sein
  • Die den Kindern innewohnende Fröhlichkeit, Vertrauen und Lebensfreude zu erhalten
  • Ich will meinen Kindern Meinungsfreiheit vorleben und somit zugestehen
  • Ich will durch Taten zeigen, was Hilfsbereitschaft bedeutet

***

Liebe Petra, vielen Dank für Deinen Besuch und den Einblick in Deinen Mama-Kosmos. Es ist sehr interessant hier ein paar Antworten von jemandem zu lesen, der sich beruflich damit beschäftigt Eltern zu helfen entspannter zu werden. Und auch tröstlich, dass genau die, die wissen wie es geht, trotzdem nicht immer alles richtig machen.

Petra findet Ihr übrigens auch noch bei facebook:

https://www.facebook.com/kleinwirdgross.de

und Pinterest:

https://de.pinterest.com/kleinwirdgross

Geht doch mal Stöbern 🙂

Ihr habt auch Lust mitzumachen und Rede und Antwort zu stehen? Dann schickt mir eine kurze Mail an familiemotte@email.de – ich freu´ mich auf viele spannende Antworten

Ich wünsche Euch eine schöne Woche

Eure Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *