Für Unterwegs // Gesundes Frühstück, Gesundes Pausenbrot – mit tollen Rezeptideen von LaVita

– Anzeige- Heute möchte ich Euch ein bißchen was über unsere Erfahrungen zum Thema „Kinderernährung“ erzählen und wie wir das im stressigen Alltag handhaben. Außerdem möchte ich Euch im Zuge dessen die – wirklich völlig werbefreie – Plattform „Gesundes Pausenbrot“ von LaVita vorstellen, weil ich die Aktion wirklich wichtig und toll finde.

Im Moment fehlt mir an allen Ecken und Enden die Zeit. Na ja, ist nicht so als hätte ich vorher zuviel davon gehabt. Eigentlich hat die Zeit schon immer gefehlt, aber in den letzten zwei Wochen habe ich das Gefühl ich hetze jedem To Do hinterher.

Seit ich wieder arbeite bleibt mir zwischen Hinbringen, Arbeiten und wieder Abholen zur Kita keine einzige freie Minute. Ist quasi eng getaktet. Das ist auch ok so – ich hab es mir bewusst so ausgesucht um den Freitag frei machen zu können. Aber damit das alles klappt im Alltag, muss ich dafür wirklich gut organisiert sein. Was eben nicht immer gelingt, denn schließlich bin ich nicht perfekt.

Bildrechte: LaVita "Gesundes Pausenbrot"

Bildrechte: LaVita „Gesundes Pausenbrot“

Gesunde Ernährung im stressigen Alltag – geht das?

Und so gestehe ich, dass ich den Kinder manchmal noch schnell ein Milchbrötchen in der Bäckerei kaufe, damit sie beim Abholen was zu Knabbern haben, statt morgens Gemüsesticks und andere gesunde Snacks einzupacken.

Dabei finde ich das Thema „Ernährung für Kinder“ sehr wichtig. Aber im hektischen Familienalltag ist es manchmal einfacher schnell eine Kleinigkeit unterwegs zu kaufen als selbst eine gesunde Alternative zuzubereiten. Das kennt wohl jede Mami.

Bildrechte: LaVita "Gesundes Pausenbrot"

Bildrechte: LaVita „Gesundes Pausenbrot“

Da ich lange Zeit in der gehobenen Gastronomie gearbeitet habe und auch als Kind bei uns zu Hause immer frisch gekocht wurde, spielt das Thema Ernährung für mich persönlich sowieso eine große Rolle. Ich lege viel wert auf frische, abwechslungsreiche und möglichst regionale Zutaten, esse lieber weniger Fleisch, dafür aber sehr gutes. Das darf dann gern auch mehr kosten wenn die Qualität stimmt. Mein Mann und ich haben immer gern gegessen. Mit Genuß. Und genau das scheinen wir auch auf unsere Kinder vererbt zu haben. Die Motte hat immer gern und gut gegessen. Sortiert so gut wie nichts aus und probiert wirklich alles. Wenn sie etwas nach dem Probieren nicht mag, dann muss sie es nicht essen. Aber wichtig ist mir, dass sie probiert hat. Und auch die Zwillinge möchten alles probieren und sind bisher noch nicht sehr wählerisch.

Kinder sollen mit Freude und Genuß essen

Ich möchte gern, dass meine Kinder wissen, was eine Avocado und ein Sellerie sind und auch wo die Lebensmittel herkommen, die sie verzehren. Daher beziehen wir die Motte (und bald hoffentlich auch die Zwillinge) so oft wie möglich auch in die Zubereitung und den Einkauf mit ein. Dafür brauchte es ehrlich gesagt auch keine große Überredungskunst. Denn sie hat von Beginn an immer eingefordert beim Kochen zu helfen und auch ein Einkauf im Supermarkt gleicht für sie einem Abenteuer.

lavita-rezept-brotspiess-4 neu

Aber im Alltag – besonders wenn es morgens schnell gehen muss – bleibt nicht immer Zeit für eine aufwändige gesunde Mahlzeit. Und oft fehlen auch die Ideen das gesunde Essen für die Kinder appetitanregend zu servieren 🙂 Aus Erfahrung kann ich sagen: die Motte ist zwar nicht krüsch mit dem Essen, aber sie freut sich wie eine kleine Schneekönigin, wenn ich das Frühstück oder Abendbrot liebevoll und mit kleinen Extras anrichte.  Das Auge isst eben mit.

Aktion „Gesundes Pausenbrot“ & warum Frühstück so wichtig ist

Dass ein Frühstück wichtig für einen guten Start in den Tag ist haben wir schon von unseren Eltern gelernt. Aber warum ist das so?

Ein gutes und gesundes Frühstück versorgt den Körper mit allen Nährstoffen, die über Nacht verbraucht wurden. Besonders der Kohlehydrat-Speicher, der das Gehirn mit Energie versorgt, muss morgens aufgefüllt werden. In Schule und Kita sollen die Kids schließlich konzentriert und fit sein. Denn zum Lernen, Spielen, Toben, Basteln, Rennen und Klettern braucht man schließlich viel Energie.

Eine Studie hat aber gezeigt, dass etwas jedes fünfte Kind in Deutschland ohne Frühstück aus dem Haus geht. Und genau deswegen ist ein gesundes Pausenbrot umso wichtiger. Aber genau die werden in so vielen Fällen unangetastet wieder mit nach Hause gebracht.

Bildrechte: LaVita "Gesundes Pausenbrot"

Bildrechte: LaVita „Gesundes Pausenbrot“

Damit in Zukunft kein Pausenbrot mehr ein trostloses Dasein auf dem Boden des Schulranzens mehr fristen muss, hat „LaVita“ die Aktion „Gesundes Pausenbrot“ ins Leben gerufen. Auf der völlig werbefreien Website der Initiative bekommen Eltern, denen die Ideen für abwechslungsreiche und gesunde Frühstückssnacks und Pausenbrote fehlen, tolle Anregungen für die Zubereitung des Frühstücks ihrer Sprößlinge.

Im Moment findet Ihr dort fünf leckere, vegetarische Rezepte, deren Zubereitung Schritt für Schritt in unterhaltsamen Videos gezeigt wird. Und natürlich gilt: Kinder sollen und dürfen gern in die Zubereitung ihrer Pausenbrote einbezogen werden. Das macht nämlich Spaß und minimiert das Risiko, dass das Brot in der Mülltonne landet 🙂 .

Außerdem gibt es Tipps und Tricks wie ein gesunder Start in den Tag gelingt – auch ohne großen Zeitaufwand.

Und auch über facebook und Youtube gibt es regelmäßig gesunde Neuigkeiten von LaVita.

Nun bin ich aber gespannt: werdet Ihr gern kreativ bei der Zubereitung von Frühstück, Pausenbrot und Abendbrot, oder mögt Ihr es eher konventionell? Und frühstückt Ihr morgens alle zusammen mit der ganzen Familie ganz ausgiebig, oder gibt es eher ein „schnelles Brot auf die Hand“?

Wir frühstücken nämlich unter der Woche zwar zusammen, aber oft einfach auf die Schnelle, weil die Kinder in der Kita nochmal ausgiebig frühstücken.
Eure Anna

 

Schreibe einen Kommentar