Familie Motte unterwegs…die Woche ist vollgepackt!!

Die letzten Tage waren irgendwie ziemlich vollgepackt. Heute habe ich überlegt, wann ich das letzte Mal gebloggt habe, und da konnte ich kaum glauben, dass es schon wieder 4 Tage her ist…

Am Dienstagvormittag hatte ich für 2 Stunden ein bißchen Unterstützung von meiner Schwiegermutter, die vorbei kam um mich ein bißchen zu entlasten. So hatte ich immer nur einen Zwilling zu versorgen und konnte einen Schwung Wäsche waschen und ein bißchen aufräumen. Und der Mittwoch ist sowieso jede Woche voll verplant. Vormittags bin ich mit den Zwillingen bei der Physio und nachmittags mit der großen Motte beim Kinderturnen.

Die Physio scheint dem kleinen Floh wirklich gut zu tun. Er war in der letzten Woche zum ersten Mal deutlich entspannter und lockerer in seinen Beinchen und man hatte nicht mehr das Gefühl, dass er diese durchweg anspannt. Sein ganzes Wesen ist nicht mehr so angespannt, und die Phasen in denen er ausgeglichen und zufrieden wirkt werden länger. Zwar ist er immer noch ein unruhiges Kind, aber ich habe den Eindruck es wird besser. Nun wurde er am Mittwoch auf der rechten Seite seines Nackens getaped, weil seine Muskeln dort einfach immer noch sehr hart und angespannt sind. Ich bin sehr gespannt, ob das nochmal Besserung bringt.

Nach der Physio sind beide Mäuse immer ziemlich müde, daher bin ich immer baff, dass sie beim Kinderturnen nachmittags so friedlich in ihren Babyschalen sitzen und aufmerksam gucken. Abends sind sie dann aber meist sehr quengelig – der Tag war lang und sie haben viel erlebt.

Übrigens sind die beiden seit Mittwoch genau 4 Monate alt. Ein ausführliches Update dazu folgt nächste Woche.

Donnerstagvormittag haben wir dann unsere Koffer gepackt, haben die Motte etwas früher aus der Kita abgeholt und sind Richtung Rheinland gefahren. Wir wollten ja unbedingt Oma und Opa besuchen. Die ersten Stunden im Auto haben die Zwillis auch wirklich gut mitgemacht. Wir hatten eine lange Pause eingeplant, bei der wir ausgiebig gegessen und uns die Beine vertreten haben. Auf Höhe Dortmund hatten wir dann allerdings einen doofen Stau und die beiden wurden ungeduldig. Sie hatten einfach nicht mehr so richtig Lust in der Babyschale zu sitzen und wollten glaube ich gerne auf den Arm. Somit wurde die letzte Stunde zu einer echten Nervenprobe. Die Minimotte hatte sich irgendwann in den Schlaf gequengelt und der kleine Floh hielt die ganze restliche Fahrt meinen Finger fest in seinem kleinen Händchen. Jeglicher Versuch meine (mittlerweile eingeschlafene) Hand aus seiner zu befreien scheiterte und wurde mit lautem Protest unterbunden.

So kamen wir also gegen 18.45 Uhr endlich ans Ziel und sorgten zügig dafür, dass die Zwillis ins Bett kamen. Die Motte dürfte noch länger aufbleiben, mit uns in Ruhe zu Abend essen und lag dann – nach einer Geschichte und ausgiebigem Kuscheln – gegen 21.00 Uhr im Bett.

Dafür waren die Zwerge dann Freitagmorgen schon um 5.30 Uhr wach :-). Da es noch schön dunkel draußen war, konnten wir die Motte überzeugen, dass es noch Nacht ist und auch die Zwillinge sind nach einer Milch nochmal eingeschlummert bis 7.30 Uhr.

Eigentlich hatten wir dann geplant gegen Mittag in den Märchenwald zu fahren, aber das Wetter war irgendwie sehr durchwachsen. Zwar war es relativ warm, aber es nieselte stetig, also haben wir beschlossen mit der Oma das Aquarium und Terrarium im Kölner Zoo zu besuchen.

IMG_0455

Ich bin dort seit mindestens 20 Jahren nicht mehr gewesen. Und als ich das Gebäude betreten habe wurden Kindheitserinnerungen wach. Alles sieht noch genau so aus wie früher. Lediglich etwas größer hatte ich das alles in Erinnerung. Aber ich war ja auch viel kleiner, da wirkt ja alles größer…

IMG_0427

Die Aquarien und Terrarien sind zwar nicht mit unserem Tropenaquarium Hagenbeck in Hamburg zu vergleichen, aber für zwei Stündchen kann man sich dort durchaus die Zeit vertreiben. Es gibt Korallenriffe, Seesterne, Krebse, Mödermuscheln, kunterbunte Fische und ein paar Informationen zur Geschichte und Entwicklung des Rheins. Und wer montags kommt, der kann sogar die Krokodil- und Piranha-Fütterung miterleben.

Ein riesiger chinesischer Gecko...da waren wir alle fasziniert

Ein riesiger chinesischer Gecko…da waren wir alle fasziniert

Spannend findet die Motte ja vor allem immer Schlangen, Krokodile und Quallen.

Die kleinsten Krabben der Welt...

Die kleinsten Krabben der Welt…

IMG_0441

Findet Nemo...

Findet Nemo…

Und im Obergeschoss gibt es noch eine Abteilung mit Insekten, bei der ich mir gern die Schmetterlinge im Freiflugraum angeschaut hätte, oder das Wandelnde Blatt. Aber die Motte steuerte schnurstracks die Spinnenabteilung an…

IMG_0448

Mich schüttelt es da ja immer, aber ich bin doch tapfer mit ihr von Terrarium zu Terrarium gegangen und habe die Tierchen betrachtet, ohne mir meinen Ekel anmerken zu lassen. Die Spinnen und ich, wir werden keine Freunde mehr, aber die Motte ist fasziniert von den achtbeinigen Exemplaren – besonders den Vogelspinnen.

IMG_0449

Die Motte ist fasziniert von den Spinnen…

IMG_0446

…aber auch die Riesen-Heuschrecken fand sie spannend!

Da es im Aquarium sehr warm ist – und man sowieso den Komplettpreis für Zoo und Aquarium bezahlen muss, weil es nicht möglich ist das Aquarium seperat zu bezahlen, haben wir anschließend noch eine Mini-Runde im Zoo gedreht, eine Kleinigkeit gegessen und das Hippodom besucht. Dort kann man Nilkrokodile ziemlich hautnah (nur durch eine Scheibe getrennt) betrachten und auch Nilpferde gibt es dort. Da die Motte Nilpferde auch sehr mag und diese noch nie in echt gesehen hat, fand sie das besonders spannend.

IMG_0450

Beim Essen saßen am Nachbartisch übrigens auch Zwillingseltern, deren Doppelkinder vier Wochen nach unseren geboren sind und die ebenfalls schon eine große Tochter von 3 Jahren haben. Da nickt man sich wissend zu… 🙂

Nach so einem Ausflugsnachmittag waren wir dann alle platt und nachdem dann alle Kinder satt in ihren Betten schlummerten, haben der Papa und ich es uns noch ein bißchen auf dem Sofa gemütlich gemacht.

Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende – habt Ihr etwas Schönes geplant?

Macht´s  Euch nett und lasst es Euch gut gehen

Eure Anna

 

Schreibe einen Kommentar