Ein Spaziergang am See, Toben auf dem Spielplatz und Ponyreiten…und eine süße Krönung unseres Kurzurlaubs!

Gestern habe ich Euch ja von unserem Ausflug in den Bärenwald erzählt. Heute möchte ich meinen Bericht über unseren Kurzurlaub abschließen, in dem ich Euch noch ein bißchen was über den Ferienpark Mirow selbst erzähle. Denn den Sonntag haben wir komplett im Park verbracht und uns in Ruhe alles angeschaut.

Am Sonntagmorgen haben wir erstmal ausgeschlafen und dann im kleinen Lädchen neben der Rezeption frische Brötchen geholt. Nach dem Frühstück hatten wir für die Motte einen Termin zum Ponyreiten gemacht.

IMG_0169

Direkt neben dem Ferienpark gibt es nämlich eine kleine „Ranch“, die Terra Magica, die unter anderem Ponyreiten und Kutschfahrten anbietet und zu verschiedenen Anlässen kleine Events wie Indianerfest oder Oktoberfest veranstaltet.

IMG_0183

IMG_0182

Außerdem gibt es auf dem Gelände einen kleine Autoscooter-Bahn und einen Mini-Streichelzoo.

IMG_0181

Die Motte interessierte sich aber eigentlich nur für die Pferde 🙂 Eine große Runde durch den Park haben wir also gedreht – trotz Schmuddelwetter und Kälte. Aber wenn die Motte reiten kann ist ihr das eigentlich egal…

IMG_0174

Wieder zurück im Ferienhaus haben wir erstmal ein Mittagsschläfchen gemacht. Für sowas ist ein Urlaub schließlich auch da, oder? Und da es sowieso geregnet hat, fiel uns die Entscheidung dafür auch nicht schwer.

Kurz hatten wir überlegt das Schwimmbad zu besuchen, welches es ebenfalls im Park gibt, da wir aber allesamt ziemlich erkältet waren, haben wir uns dagegen entschieden. Am Nachmittag hörte es dann auch auf zu regnen, so dass wir uns aufgemacht haben zu einem Spaziergang zum See. Der See grenzt unmittelbar an den Park und ist wirklich unheimlich schön und idyllisch. Im Sommer ist dieses Plätzchen sicher ein Traum, denn auch im Herbst und bei Schmuddelwetter war es schon wunderschön.

IMG_0185

IMG_0190

Es gibt sogar einen kleinen Strandabschnitt und überall im See kleine Holz-Badeinseln.

IMG_0186

IMG_0189

Die Motte hat lange die Enten gefüttert und ist immer wieder über den Steg getobt.

IMG_0231

Anschließend haben wir den wirklich sehr großen und abwechslungsreichen Spielplatz geentert und dort fast den gesamten restlichen Nachmittag verbracht. Es gibt einen großen Rutsch- und Kletterbereich…

IMG_0199

IMG_0200

…verschiedene Schaukeln…

IMG_0192

…eine Seilbahn…

IMG_0196

…einen Matsch- und Wasserspielbereich, Sandflächen zum Buddeln und Hangelmöglichkeiten.

IMG_0202

Als Kind wird es hier sicher nicht so schnell langweilig. Außerdem ist der Spielplatz wirklich in einem TOP-Zustand.

Zum Abschluss des Tages und unseres Kurzurlaubs haben wir uns dann am späten Nachmittag noch einen köstlichen Pfannkuchen mit Vanillecremefüllung, warmer Blaubeersauce und einem Tee mit frischer Minze im Pfannkuchenhaus gegönnt…einfach köstlich. Und herrlich wärmend nach einem Schmuddelwettertag an der frischen Luft.

IMG_0228

IMG_0205

Wir jedenfalls haben beschlossen, dass wir noch einmal hierher kommen. Im Sommer. Wenn es wärmer ist. Denn es gibt noch so viel was man hier erleben kann: ein Kanu leihen, einen Tag am See verbummeln, Fahrräder mieten und die Gegend erkunden und ein paar tolle Ausflüge in die Umgebung.

Wohin ging Euer letzter Kurzurlaub? Seid Ihr auch schon mal im Herbst an der Mecklenburgischen Seenplatte gewesen? Und was für Urlaubsziele wollt Ihr im nächsten Jahr entdecken?

Ich wünsche Euch einen wunderbare Restwoche – machts Euch nett mit Glühwein und Plätzchen 🙂

Eure Anna

Wir danken dem Ferienpark Mirow für die freundliche Einladung. Unsere Meinung bleibt davon wie immer unberührt.

Schreibe einen Kommentar