Die ersten Osterbasteleien, Ausflüge und viel Spielzeit – Unser Wochenrückblick (1)

Schon lange gab es keine Bilder und Geschichten aus unserem Alltag mehr hier. Daher habe ich beschlossen, dass ich Euch heute mal ein paar Highlights aus unserer letzten Woche zeige. Ich bin im Moment zeitlich sehr eingespannt – es gibt so viel zu erledigen, die TO DO-Liste wächst stetig. Und nun hat mich diese Woche auch noch eine Nasennebenhöhlenentzündung erwischt – bääh! Ich hasse krank sein…

Samstag:

Wir hatten eigentlich einen kleinen Ausflug geplant, weil die Sonne vom Himmel strahlt. Aber die Motte hat Bauchschmerzen und will lieber zu Hause bleiben. Und da sie im Moment ihren Tiptoi über alles liebt und diesen eigentlich nonstop mit sich herumträgt wird der Vormittag fast ausschließlich damit verbracht.

IMG_7895

Nach dem Mittagessen geht es ihr aber deutlich besser, so dass wir uns am Nachmittag aufmachen zum Café Osterdeich zum zweimonatlichen Blogger-Treffen – dem Mommyblogger Headquarter – mit meinem liebsten Hamburg-Mommy-Bloggerinnen. Darüber hatte ich ja auch hier schon mal berichtet. Ach, es war schön die Mädels mal endlich wieder zu sehen. Wir haben gequatscht, Waffeln und Cupcakes gegessen und Kaffee getrunken. Währenddessen haben die Kinder das Spielzimmer verwüstet 🙂 Schade, dass die Zeit immer so schnell vorbeigeht – der Gesprächsstoff geht einem ja nie aus… 11025770_380292465505410_7887361369500387609_n[1]

 

Der Papa hat übrigens in seiner kinderfreien Zeit zu Hause Bundesliga geschaut und nebenbei gewischt und aufgeräumt –  so war alles blitzblank als wir wiederkamen. Toll, oder? Ich hab´mich vielleicht gefreut!

Abends dürfte die Motte dann die DVD zu einem ihrer aktuellen Lieblingsbücher „Ein Ball für alle“ schauen…

IMG_3659

…und der Papa Motte und ich haben es uns auf dem Sofa gemütlich gemacht, nachdem die Maus im Bett war und noch ein bisschen Fernsehen geschaut.

Sonntag:

Am Sonntag waren wir nach einem gemütlichen Frühstück im Tropenaquarium Hagenbeck – das Wetter draußen war ja fürchterlich: Regen, Regen, Regen. Ausführlich hatte ich Euch ja hier schon mal davon erzählt, warum das unbedingt und immer wieder einen Besuch wert ist.

IMG_3661 IMG_3663 IMG_3680 IMG_3698 IMG_3704 IMG_3707

Während unseres Aufenthalts dort habe ich schon gemerkt, dass es mir nicht so gut geht. Die Nase war zu, schreckliche Kopfschmerzen und auch meine Ohren taten weh…deswegen habe ich mich – als wir wieder zu Hause waren – direkt aufs Sofa verkrümelt, während der Papa Motte und die Motte noch einen Ausflug an die Elbe gemacht haben. Inklusive Bus- und S-Bahn-Fahrt und einer Fahrt mit der Fähre auf der Elbe – die Motte war begeistert. Sie liebt Bus- und Bahnfahren und Schiff ist ja sowieso besonders, weil man nicht jeden Tag damit fährt.

Als die beiden zurückkamen, hatten sie ein bisschen Kuchen mitgebracht, den wir dann gemütlich mit einem warmen Tee genossen haben…

IMG_3720

Die Motte hat dann noch ein bisschen gespielt und ist abends nach dem Sandmännchen todmüde ins Bett gefallen. Wir haben noch den „Polizeiruf“ geschaut und dann ebenfalls ins Bett gefallen.

Montag:

Montag ging es mir erstaunlicherweise besser, so dass die Motte und ich nach der Kita noch eine Weile auf dem Spielplatz waren.

IMG_3634

Leider fing es dann an zu regnen, so dass wir schnell den Heimweg antreten mussten. Zu Hause haben wir dann zusammen das große Bastelpaket von Baker Ross geöffnet. Woho, hat die Motte sich gefreut. Lauter tolle Oster-Bastelsets. Einen Teil habe ich erst mal weggepackt, aber die Tür-Ostereier-Osterkränze musste die Motte einfach sofort bekleben…das macht sie dann ja auch immer so ausdauernd und süß – ich könnte stundenlang zuschauen.

IMG_7957 IMG_7958 IMG_7960 IMG_7962 IMG_7965

Am späten Nachmittag haben wir uns dann noch mit Papa bei BabyOne getroffen, weil wir uns einmal ausführlich zu Zwillingskinderwagen informieren wollten und vor allem die Handhabung gleich mal testen wollten. Probeschieben und Zusammenfalten quasi. Jetzt sind wir da schon ein ganzes Stück weiter und wissen ungefähr, was wir wollen und was nicht.

Eigentlich sollte die Motte dann noch in die Badewanne, aber sie war zu müde, also haben wir das auf den nächsten Tag verschoben.

Dienstag:

Dienstagmorgen wachte ich mit Fieber, einem dicken Kopf und einer verstopften Nase auf. Also hieß es für mich: zu Hause bleiben. Ich habe den Vormittag über viel geschlafen und mich ausgeruht und dann mittags die Motte aus der Kita abgeholt. Den Nachmittag haben wir erneut mit Basteln verbracht. Diesmal wollte die Motte die süßen Eierbecher nachmachen. Das hat – mit ein bisschen Hilfestellung von mir – auch schon ganz prima geklappt.

IMG_7977 IMG_7979 IMG_7983

Der Papa kam dann extra ein bisschen früher nach Hause, damit ich mich noch etwas ausruhen konnte. Die Motte hat noch gebadet und danach haben wir uns auf dem Sofa eingekuschelt, gelesen und Sandmännchen geschaut.

Mittwoch:

Auch den Mittwoch habe ich krank im Bett verbracht. Diesmal hat der Papa einen kurzen Tag gemacht und die Motte auch mittags aus der Kita abgeholt. Von dort aus sind sie gleich zusammen zum Friseur gefahren und waren anschließend noch zusammen in der Bücherhalle. Die ausgeliehenen Bücher mussten zurückgebracht werden und natürlich haben die beiden wieder einen großen Stapel neuen Lesestoff mitgebracht. Die Motte liebt die Bücherhalle. Sie sucht sich immer fleißig neue Bücher und auch immer ein neues Gesellschaftsspiel aus und findet es schon vor Ort total spannend in den Büchern zu stöbern. Abends werden dann alle ausgeliehenen Bücher nochmal ausgiebig begutachtet und meist wird dann schnell ein Lieblingsbuch auserkoren.

Donnerstag:

Auch am Donnerstag haben wir den Nachmittag lieber noch mal zu Hause verbracht. Auch wenn ich mittlerweile wieder einigermaßen genesen bin. Wir haben das Spiel aus der Bücherhalle ausprobiert, „Die kleine Raupe Nimmersatt“, ein bisschen getobt, gelesen und gemalt – ein ganz normaler Wochentag eben. Nicht spektakulär…

IMG_3741 IMG_3743 IMG_3747

Freitag:

Juhu, wir habe es jetzt endlich zu Hause – unser neues Auto. Die Motte hat den Nachmittag mit Opa verbracht und wir haben in der Zwischenzeit dafür gesorgt, dass unsere neue Familienkutsche den Weg vom Rheinland ins schöne Hamburg findet.

IMG_3749

Wir freuen uns soooo über viel mehr Platz und ein völlig neues Fahrgefühl…nun muss das alte Auto nur noch erfolgreich verkauft werden, dann hätten wir diesen Punkt endgültig von unserer To Do – Liste gestrichen 🙂

Wir genießen jetzt erst mal unser Wochenende – das Wetter soll ja wunderbar werden…

Was habt Ihr so die Woche über gemacht?

Lasst es Euch gut gehen –

Eure Anna

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

3 Comments

  • Mihaela

    7. März 2015 at 21:57

    Meine liebe Anna, die Motte ist schon so groß geworden! Wahnsinn! 😉 Ihr seid sehr fleißig. Wir haben für Ostern immer noch nichts gebastelt. Es wird aber langsam Zeit…

    Ich wünsche dir und deiner bezaubernden Familie noch ein entspanntes Wochenende. Und herzlichen Glückwunsch zum Weltfrauentag! Morgen ist 8. März, unser Tag! <3

    Liebe Grüße,
    Mihaela

    Antworten
  • KinderKichern

    9. März 2015 at 12:59

    Hallo Anna! Schön, von euch zu lesen! Es ist doch wirklich beruhigend, wenn man so einen großen Punkt wie das Auto von der to do-Liste streichen kann! Eure Basteleien gefallen mir auch gut und wenn ich die Bilder vom Tropenaquarium sehe, würde ich am liebsten gleich wieder nach Hamburg fahren. Ich mag die Stadt einfach so gern! Ganz liebe Grüße, Viola

    Antworten
    • Mama Motte

      9. März 2015 at 13:05

      Weißt Du: auch wenn man mit seiner eigenen Stadt nicht angeben soll: ich liebe Hamburg auch sehr und will nirgendwo anders mehr wohnen. 🙂 Ist ja nicht so, dass es nicht noch andere schöne Städte gibt – aber immer wenn ich nach einer Reise oder einem Kurztrip nach Hause komme denke ich: ach Hamburg – Du bist die Schönste von allen…!
      Da musst Du unbedingt mal wieder kommen. Und wenn Du hier bist, dann sagst Du Bescheid. Vielleicht schaffen wir es mal auf einen Kaffee?!
      LG, Anna

      Antworten

Schreibe einen Kommentar